Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Vier Verletzte nach Unfall
Lokales Lauenburg Vier Verletzte nach Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 06.11.2017
Bei einem Zusammenstoß zweier Autos sind in Mölln in der Berliner Straße am Sonnabend vier Menschen verletzt worden. Quelle: Foto: Jeb
Mölln

Ein 24-jähriger Möllner war mit seinem VW Bora in Richtung Wasserkrüger Weg unterwegs, als ein 63-jähriger Möllner mit seinem Ford Focus von der Massower Straße in die Berliner Straße einbiegen wollte. Plötzlich schoss der Ford in die Berliner Straße hinein und der 24-Jährige krachte mit voller Wucht und nahezu ungebremst in die Fahrerseite des Ford. Dabei wurden die beiden Autos so ineinander verkeilt, dass die Einsatzkräfte der Möllner Feuerwehr die beiden Autos mit hydraulischem Rettungsgerät von einander trennen mussten. Erst dann konnte der 63-jährige Fahrer des Ford Focus sein Auto verlassen.

Er und auch seine drei Mitfahrer wurden bei dem Unfall verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der 24-jährige VW-Fahrer blieb unverletzt. Die beiden Autos haben nur noch Schrottwert und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei ermittelt nun den genauen Unfallhergang. Zu den Verletzungen der vier Personen aus dem Ford ist nichts näheres bekannt. Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Mölln zwei Streifenwagen der Polizei, ein Notarzt sowie die Rettungswagen aus Mölln, Ratzeburg und Lehmrade.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schüler entwickeln Ideen, Gemeinschaftsschule langfristig nachhaltiger zu gestalten.

06.11.2017

Die Lauenburgische FDP ist künftig doppelt im Landesvorstand vertreten. Christopher Vogt wurde erneut zum Stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt, Jan Marcus Rossa zum neuen Beisitzer.

06.11.2017

Bevor Nina Scheer auf dem Kreisparteitag in Mölln am Wochenende zur neuen Kreisvorsitzenden der SPD gewählt wurde, sprach die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Landtag Serpil Midyatli über die Partei und wie man sich in Zukunft aufstellen und präsentieren sollte.

06.11.2017
Anzeige