Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg „Visionen“ wurden katalogisiert
Lokales Lauenburg „Visionen“ wurden katalogisiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 07.10.2017
Ratzeburg

Gezeigt wurden Arbeiten mit Bezug zur Region und der deutschen Geschichte der vergangenen drei Jahrzehnte – und zwar vom 3. Oktober bis 9. November 2016. Die gut besuchte Ausstellung mit Skulpturen, Installationen verschiedenster Art, Malerei und Fotografie war unter dem Dach des LKV (Lauenburgischer Kunstverein) in ein Gesamtkonzept mit mehreren Veranstaltungen des „Forums Kultur und Umwelt“

eingebettet. Künstler Christian Egelhaaf hatte selbst aktiv an der Ausstellung mitgewirkt. Seinen Katalog „Visionen – 27 Jahre nach der friedlichen Revolution“ stellte er jetzt gemeinsam mit dem 1.

Vorsitzenden des LKV, Dr. William Boehart, Oliver Luthardt als Vertreter des Sponsors Kreissparkasse, Museumsleiter Dr. Klaus J. Dorsch und weiteren Künstlern vor. Die Idee erklärt William Boehart:

„Etwas Nachhaltiges aus dieser Ausstellungszeit produzieren.“

Das Kreismuseum betrachtet die „Visionen“ rückblickend als Gewinn. Dr. Dorsch: „Eine Außenpräsentation ist immer etwas Besonderes. Dadurch werden auch Menschen angesprochen, die sonst nicht in ein Museum gehen.“ Christian Egelhaaf bestätigt: „Menschen sehen etwas zufällig und bleiben dann hängen.“ Die Bedeutung von Kunst im öffentlichen Raum, wie es der neue Katalog über die „Visionen“

dokumentiert, unterstreicht Regine Bonke, die das Quadrat in ihrem Ausstellungsbeitrag thematisierte. „Kunst ist besonders in Krisenzeiten eine Sinn- Ressource. Nur durch ihr Dasein ist Kunst ein Widerspruch zur Wirklichkeit.“

Der 48-seitige Katalog ist ab sofort für 5 Euro im Kreismuseum Ratzeburg und den Buchhandlungen Weber erhältlich.

Von Thomas Biller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Kommunalwahl im kommenden Jahr wird die Vielfalt aus Parteien und Gruppierungen in Dassendorf steigen: WIR, eine neue Wählergemeinschaft, will dann in allen neun Wahlbezirken der Gemeinde antreten. Soviel ist mal sicher: WIR präsentiert sich vom Start weg selbstbewusst.

07.10.2017

Nachbarn für Nachbarn: Noch bis zum 31. Oktober können sich Bürger bewerben, die eine gute Nachbarschaft pflegen und in diesem Jahr Projekte in die Wege geleitet haben. Bürgermeisterin Ute Borchers-Seelig möchte die Schwarzenbeker ermutigen, sich zu bewerben.

07.10.2017

„Hör mal 'n beten to“ ist nicht nur seit 60 Jahren eine beliebte Sendung im Norddeutschen Rundfunk – „Hör mal 'n beten to“ ist auch beliebte Devise bei den Veranstaltungen der Landfrauen. Wer zu den Landfrauen geht, kann etwas erleben, in guter Gesellschaft und mit viel Spaß.

07.10.2017