Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Vom Kraftfahrer zum Engel
Lokales Lauenburg Vom Kraftfahrer zum Engel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 15.11.2017

Dass ein „wellcome“-Engel auch eine tiefe Stimme haben kann und Bartträger sein kann, beweist Wilfried Lenz. Gemeinsam mit Lebenspartnerin Petra Radde betreut er in Mölln eine alleinstehende Mutter mit zwei Kindern. „Bei einem Spaziergang haben wir Schutz vor Regen unter einem Vordach der Sparkasse gesucht. Da hing das ,wellcome’-Plakat", erinnert sich Wilfried Lenz. Das war vor gut drei Monaten. Und da der ehemalige Kraftfahrer seit dem Frühjahr in Rente ist, gebe es das persönliche Zeitbudget her, sich für eine junge Familie zu engagieren, sagt Petra Radde. Beide haben nicht den Kontakt zu den eigenen Enkelkindern, wie sie es sich wünschen, und haben so einen Weg gefunden, ihr Leben wieder ausgefüllt zu gestalten. Bei den Betreuungszeiten ist Bolonka-Rüde „Kalle“ immer mit dabei. „Die Kinder wären sehr enttäuscht, wenn ,Kalle’ mal nicht dabei wäre“, sagt Wilfried Lenz lachend.thobi

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit zehn Jahren bietet das Projekt „wellcome“ Familien nach der Geburt eines Kindes Hilfe an. Ehrenamtliche „wellcome“-Engel unterstützen Mütter und Väter und entlasten junge Familien. Zwei bis drei Stunden in der Woche können Elter so Dinge erledigen, die im Beisein eines Babys umständlicher sind.

15.11.2017

Fotovortrag über Möllns Innenstadt.

15.11.2017

Seit 37 Jahren ist die Gruppe Godewind mit ihren platt- und hochdeutschen Titeln präsent – auf der Bühne und mit mittlerweile 45 veröffentlichten Tonträgern. Nun ist die Gruppe auch mit einem Club-Programm unterwegs und gastiert am 18. November in Schönberg.

15.11.2017