Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Wachsendes Interesse an Schwarzenbeks Archivbestand
Lokales Lauenburg Wachsendes Interesse an Schwarzenbeks Archivbestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 03.05.2016

Die Archivgemeinschaft Schwarzenbek ist weiterhin auf Erfolgskurs: 457 Anfragen aus dem In- und Ausland sowie 301 Benutzerinnen und Benutzer erreichten die der Archivgemeinschaft angeschlossenen Archive in Schwarzenbek, in Lauenburg/Elbe, im Amt Hohe Elbgeest sowie in der Gemeinde Wentorf bei Hamburg. Dieses positive Resümee zieht jetzt die Leiterin der Archivgemeinschaft, Dr. Anke Mührenberg.

Archivarin Dr. Anke Mührenberg. Quelle: tja

Diese starke Nachfrage, insbesondere in den beiden Stadtarchiven Schwarzenbek und Lauenburg/Elbe, zeigt das weiter wachsende Interesse der Bürgerinnen und Bürger an der Geschichte ihres Heimat- beziehungsweise Wohnorts, aber auch den Wunsch Interessierter aus ganz Deutschland sowie dem Ausland nach historischen Informationen aus dem südlichen Herzogtum Lauenburg, so Mührenberg weiter. Die einzelnen Archive der Archivgemeinschaft werden so als ortsgeschichtliche Dienstleister und „Gedächtnis“ des jeweiligen Ortes sehr gut genutzt. Allerdings kann dies nur durch die Kernaufgaben (Bewerten, Erschließen, dauerhaftes Bewahren und Erhalten, öffentliche Zugänglichkeit, wissenschaftliches Auswerten, Vermittlung der Ergebnisse), die im 1992 erlassenen Landesarchivgesetz verankert sind, gewährleistet werden. Knapp 18000 Archivalien sind zur Zeit in den Archiven der Archivgemeinschaft erfasst, und die Bestände wachsen auch durch zahlreiche Abgaben aus der Bevölkerung immer weiter.

Mit über 1000 Besucherinnen und Besuchern ebenfalls gut besucht waren auch die von Dr. Anke Mührenberg gehaltenen vierzehn Vorträge im Jahr 2015. Beim Treffen mit den Bürgermeistern der einzelnen Orte der Archivgemeinschaft stellte Dr. Anke Mührenberg aber auch die Planungen 2016/2017 vor. Hier werden die Vorbereitungen für die Jubiläen in Wentorf und Börnsen (800 Jahre im Jahr 2017) im Mittelpunkt stehen, die mit Vorträgen und Veröffentlichungen vom Gemeindearchiv Wentorf und dem Amtsarchiv Amt Hohe Elbgeest begleitet werden.

Zudem wird im Amt Hohe Elbgeest der Ende des Jahres 2016 geplante Umzug in die für das Gemeindearchiv neu geplanten Räume im ehemaligen REWE-Markt am Christa-Höppner-Platz viel Zeit in Anspruch nehmen. Hier ist ein großes und zeitgemäßes Archiv mit ausreichend Magazin- und Arbeitsräumen sowie genügend Platz für die Besucherinnen und Besucher geplant.

Die Sprechzeiten

Die Archivarin bietet vor Ort folgende Sprechzeiten an: montags von 14 bis 17 Uhr in Lauenburg/Elbe, dienstags von 10 bis 12 Uhr in Wentorf bei Hamburg, mittwochs von 10 bis 12 Uhr in Schwarzenbek, donnerstags von 10 bis 12 Uhr im Amt Hohe Elbgeest. Es sollte jedoch aus organisatorischen Gründen vor dem Besuch eine kurze Kontaktaufnahme mit dem Zweck des Forschungsvorhabens unter der E-Mail-Adresse anke.muehrenberg@schwarzenbek.de oder 0179-4080257 erfolgen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis auf den letzten Platz füllte sich die Cafeteria des Berufsbildungszentrums (BBZ) Mölln, als die mehr als 400 Besucher am zum vierten Schülerkonzert kamen.

03.05.2016

Ehedrama mit tragischem Ende: Am Sonnabend hat ein 76 Jahre alter Rentner aus Berkenthin erst seine Frau (71) getötet und sich anschließend erhängt.

03.05.2016

Kreis stößt Tür für einen Verbleib der Inselstadt im Tourismusverbund weit auf — Zeit für Revidierung der Entscheidung wird knapp — Planungen für die neue Saison laufen an.

03.05.2016
Anzeige