Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Was macht eine Parlamentarierin in ihrer ersten Sommerpause?
Lokales Lauenburg Was macht eine Parlamentarierin in ihrer ersten Sommerpause?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 20.10.2017

Bis zu dem Tag, als ich mein Wahlkreisbüro einrichten musste. Mit meiner neu gefundenen Wahlkreismitarbeiterin habe ich Möbel, Computer und Bürobedarf gekauft.

 

Es ist wichtig, dass Profivereine eine Vorbildfunktion einnehmen.Kathrin Wagner Bockey, SPD-Landtagsabgeordnete

In der Sommerpause gab es dann auch einige öffentliche Termine, die ich wahrgenommen habe. Dazu gehörte auch eine Podiumsdiskussion in der Fußballschule Bad-Malente im Kreis Ostholstein. Dort habe ich unter Umständen mit Jimmy Hartwig (Ex-HSV und Nationalspieler), über die gesellschaftliche Verantwortung des Fußballsports diskutiert. Wir waren uns einig, dass gerade Amateurfußballvereine sehr viel für den Zusammenhalt in der Gesellschaft sorgen. Aber es ging auch um große Strukturen.

Ich bin der Meinung, dass man die vielen Nachhaltigkeitsprojekte von Profivereinen, von Seiten der Politik nicht nur unterstützen, sondern auch einfordern sollte. Es ist wichtig, dass Profivereine eine Vorbildfunktion einnehmen, indem sie z.B. ihr Stadion mit regenerativen Energien beleuchten, wie in Mainz.

Im Augenblick ist für uns neue Abgeordnete die Phase, in der wir uns möglichst viele Kontakte erschließen. So hat mir ein Gespräch mit Gewerkschaftsvertretern der Bundespolizei die Erkenntnis gebracht, dass die Streifen am Büchener Bahnhof durch die Bundespolizei nur sporadisch umgesetzt werden. Die zuständigen Beamten sind nämlich teilweise zum Grenzschutz nach Bayern abgestellt, obwohl dort kaum noch Flüchtlinge ankommen. Das habe ich zum Anlass genommen, den Innenminister aufzufordern, die Schleswig-Holsteiner Kollegen zurückzubeordern.

Jeder Abgeordnete beschäftigt sich in seinen Bereich mit einer breiten Palette an Themen. Bei mir war in der letzten Zeit von der Sportentwicklung über richterliche Bereitschaftsdienste bis zum Besuch der Hachedeschule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in meinem Wahlkreis, alles dabei.

Ein Gastbeitrag von Kathrin Wagner-Bockey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„So schnell wie möglich“ klingt anders als „alles gleichzeitig geht nicht“. Beide Aussagen zur Realisierung der Umgehung für Ratzeburg stammen von Verkehrsminister Bernd Buchholz. Die erste Aussage ist die neuere, die der FDP-Ressortchef jetzt gegenüber Vertretern von Ratzeburg, Mölln, Ziethen und Schmilau machte. Ein Hoffnungschimmer.

20.10.2017

Der im Sommer beschlossene Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals ist nach Auffassung des Grünen-Bundestagsabgeordneten Konstantin von Notz noch nicht in trockenen Tüchern. 

19.10.2017

Frontalzusammenstoß zweier Autos, ein Wagen unter einem Lkw-Auflieger, ein Auto seitlich am Baum: An der Buschkoppel jagt zurzeit ein Schreckensszenario das nächste. Zum Glück nur zu Übungszwecken. 24 Trainingsstationen werden dort für die Rescue-Days vorbereitet.

18.10.2017
Anzeige