Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Weiterbeschäftigung durch Betriebsgründung
Lokales Lauenburg Weiterbeschäftigung durch Betriebsgründung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:26 19.06.2016
Britta Rienitz organisiert derzeit das Jubiläumsprogramm. Quelle: tja

Interessanter Finanzierungsvorschlag für die Verlängerung der Stelle von Geesthachts Tourismusmanagerin Britta Rienitz: Die Stadt überlegt, einen Betrieb gewerblicher Art (BgA) zu gründen, um künftig bei den an die Herzogtum Lauenburg Marketing- und Service-Gesellschaft (HLMS) gezahlten Personalkosten die Mehrwertsteuer zurückbekommen zu können.

Hintergrund: Britta Rienitz hat eine Vollzeitstelle, die zu 50 Prozent für den Part Tourismus der HLMS angegliedert ist. Die zweite Hälfte finanziert die Stadt zur Organisation des Stadtjubiläums.

Und diese halbe Stelle läuft Ende September aus. Bisher kann die Stadt keine Mehrwertsteuer erstattet bekommen.

„Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diese Lösung zur Fortführung der Beschäftigung verständigen könnten“, sagt Bürgermeister Olaf Schulze. Künftig sollte Britta Rienitz sich dann neben dem Tourismus auch um das Stadtmarketing kümmern. „Es ist wichtig, dass wir als Stadt etwas für unser Marketing tun“, sagt Schulze. Er denkt dabei einerseits an eine Verbindung der Themen Tourismus, Wirtschaft und Kultur, andererseits an das Integrierte Stadtentwicklungs-Konzept (ISEK), das die Politik beschlossen hat. „Da geht es auch um eine Marke, die für die Stadt entwickelt werden sollte“, sagt Schulze. Hinsichtlich der Personalkosten von jährlich 23500 für die 20 Stunden wöchentlich wird von der HLMS Mehrwertsteuer erhoben. Schulze: „Wir sind mit dem Finanzamt im Gespräch, ob diese durch die Gründung eines Betriebs gewerblicher Art als Vorsteuer wieder gezogen werden kann.“ Sollte das nicht klappen, könnten die Stellen im Tourismusbereich den Wirtschaftsbetrieben angegliedert werden.

 tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige