Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Weltneuheit aus Schwarzenbek
Lokales Lauenburg Weltneuheit aus Schwarzenbek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 16.06.2016
Technischer Leiter Helmut Bommrowitz (links) und der Geschäftsführer der Fette Engineering GmbH, Jan-Eric Kruse, an der ersten Kapselfüllmaschine des Schwarzenbeker Unternehmens. Die FEC40 soll jetzt den Weltmarkt erobern. Die erste Maschine geht in die USA. Quelle: Fotos: Silke Geercken

Schwarzenbek. Nach dreijähriger Entwicklung im abgeschotteten Firmenbereich kann Fette Compacting eine Weltneuheit präsentieren: Die FE C40 ist die erste Kapselfüllmaschine des Schwarzenbeker Unternehmens und weltweit mit einer Kapazität von 400000 Kapseln pro Stunde die effizienteste. 

Zur Galerie
Fette Compacting hat schnellste Kapselfüllmaschine entwickelt – Produktion von 400 000 Kapseln stündlich.

Fette Compacting, ein Unternehmen der LMT Group und seit Jahren Weltmarktführer in Tablettenpressen, kann jetzt auch mit einer innovativen Kapselfüllmaschine die Märkte Pharmazie und Nahrungsergänzungsmittel erobern. Ein rund 25 Mann starkes Entwicklungsteam um Geschäftsführer Jan-Eric Kruse (Fette Engineering GmbH) hat sich intensiv mit der Frage befasst, wie die Produktion einer Maschine gesteigert werden kann, ohne deren Volumen erheblich zu vergrößern. Die Antwort ist das Duplex Concept. „Wir haben mittels Doppelrundläufern zwei Maschinen in einer vereinigt“, sagte Kruse bei der Vorstellung der FEC40 in Schwarzenbek. In der Maschine wird der Kapselfüllprozess zweifach angeordnet, schafft deshalb die doppelte Menge. „Erstaunlich, dass bisher niemand auf diese Idee gekommen ist“, so Teamchef Kruse. Dem Fachmarkt wurde die Maschine bereits im April in New York vorgestellt, getestet wurde sie zuvor in den Kompetenzzentren Schwarzenbek und Rockaway (New Jersey/USA).

Während die bisher auf dem Markt angebotenen Kapselfüllmaschinen eine Stundenleistung von rund 150000 Kapseln haben, schafft die FE C40 rund 400000. „Bei dieser Maschine werden die Produktionskosten pro 1000 Kapseln um 30 Prozent gesenkt“, sagte Kruse. Weitere Vorteile für die künftigen Kunden seien, dass die Kapselfüllstation herausnehmbar und somit leicht zu reinigen und zu warten sei und innerhalb 30 Minuten neu gestartet werden könne.

Die Maschinen von Fette Compacting bedienen hauptsächlich den pharmazeutischen Markt und den Markt für Nahrungsergänzungsmittel, der in den USA ein wachsender sei, aber auch in Europa stetig zunehme.

Die Anfragen für die neue Maschine seien bereits jetzt hoch, so Vorstandssprecher Olaf J. Müller. „Wir könnten jährlich 10 bis 15 Maschinen verkaufen, wollen es aber langsam angehen lassen und erst Prozess-Erfahrungen aufbauen. Da wir mit diesem Modell die Beginner sind, können wir uns ganz entspannt dem Wettbewerb stellen.“ Weltweit gibt es rund zehn etablierte Maschinenbaufirmen, die denselben Markt wie Fette Compacting bedienen. Vorgestellt werden die Maschinen den Kunden im neuen Abnahmezentrum an der Grabauer Straße in Schwarzenbek, das im September 2015 eingeweiht wurde (Investition von rund 12 Millionen Euro). Neben viel Platz für die Technikerprobung gibt es sechs mit modernster Hightech ausgestattete Besucherräume. Technikleiter Helmut Bommrowitz erwartet jährlich rund 350 Firmen.

„Excellence United“ sucht gemeinsame Lösungen

Die Anforderungen der Pharmabranche steigen. Produktivität und Qualität sind zwei Themen, denen die Spezialmaschinenbauer immer wieder begegnen. Die Unternehmen der „Excellence United“ bemühen sich um gemeinsame Lösungen. Sie sind in ihren Geschäftsfeldern Technologieführer. Neben Fette Compacting (weltweit 2000 Mitarbeiter) gehören zu dieser Allianz die Maschinenfabrik Ilshofen,

Pharma Glatt GmbH, Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH und Uhlmann Pac-Systeme GmbH.

 Silke Geercken

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neben arrivierten Stars bietet der Verein „Jazz in Ratzeburg“ immer wieder jungen, innovativen Bands ein Podium. Das Philipp Rücker Quartett, das am Sonnabend, 18. Juni, um 20 Uhr in der Stadtkirche St. Petri spielt, ist so eine Band.

16.06.2016

In der Gemeinde Koberg hat am vergangenen Sonnabend das Konzert einer einschlägigen rechten Rockband den Staatsschutz in Lübeck alarmiert.

14.06.2016

Der Weg für den Teilneubau des Berufsbildungszentrums in Mölln ist frei. Der Hauptausschuss des Kreises hat einstimmig beschlossen, die erforderlichen Arbeiten „unverzüglich auf den Weg zu bringen“. 21,7 Millionen Euro soll die Erneuerung kosten. Baubeginn ist in einem Jahr.

14.06.2016
Anzeige