Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Wentorf hat einen neuen Bürgermeister
Lokales Lauenburg Wentorf hat einen neuen Bürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 19.09.2016
Dirk Petersen (Grüne) Quelle: JEB
Anzeige
Wentorf

Eigentlich sollte es ab 18 Uhr spannend zugehen im Sitzungssaal des Wentorfer Rathauses. Beobachter hatten ein äußerst knappes Ergebnis und ein Kopf an Kopf Rennen vorausgesagt. Etwa 100 Menschen hatten sich dort eingefunden, um live dabei zu sein, wenn die Ergebnisse der insgesamt zwölf Wahlbezirke auf einem Monitor und auf einer Großbildleinwand einliefen. Nach dem ersten Stimmbezirk führte Hein knapp vor Petersen. Doch danach wendete sich das Blatt. Je mehr Stimmbezirke ausgezählt waren, desto deutlicher stellte sich heraus, dass Petersen wohl das Rennen machen würde. Am Ende waren es gerade einmal drei der zwölf Wahlbezirke, die Hein für sich entscheiden konnte. Petersen gewann die anderen neun und viele davon mit deutlichem Vorsprung. Das wurde auch beim vorläufigen amtlichen Endergebnis deutlich. Petersen erhielt 579 Stimmen mehr als sein Mitbewerber Hein.

Von 10268 Wahlberechtigten gingen nur 4893 Menschen an die Wahlurnen. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 47,6 Prozent. „Für Wentorf sind das normale Zahlen“, so Noch-Bürgermeister Matthias Heidelberg, der vor der öffentlichen Bekanntgabe der letzten drei Wahlbezirke zunächst die beiden Kontrahenten über das Ergebnis informierte und erst danach die Zahlen öffentlich machte.

Auf die Frage Heidelbergs, ob er den die Wahl annehme, antwortete Petersen: „Da brauche ich nicht lange überlegen. Natürlich.“ An die etwa 100 Menschen, die im Bürgersaal zugegen waren, gewandt sagte Petersen: „Hinter uns allen liegen anstrengende Wochen und eine stressige Zeit. Ich habe auch meine Familie ziemlich strapaziert und auch mein Wahlkampfteam. Auch wenn ich zu Beginn des Wahlkampfes ein wenig frustriert war, so wurde mein Gefühl von Tag zu Tag besser.“ Das, was nun am Ende dabei herausgekommen sei, dass er zum Bürgermeister gewählt worden sei, habe ihn bestätigt, dass auch das Unmögliche möglich sei. Petersen dankte allen Bürgerinnen und Bürgern, die ihm ihre Stimme gegeben hätten und versprach zu versuchen, auch allen anderen Bürgerinnen Bürgern ein guter Bürgermeister zu sein. JEB

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Sonntagabend haben die Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Klarheit: Das Projekt ist gekippt.

18.09.2016

Sie ist dabei, ganz Europa zu erobern, in atemberaubender Geschwindigkeit und anscheinend unaufhaltsam. Dabei ist sie aggressiv gegen andere Wasservögel und hat sogar schon Greifvögeln und Störchen die Nester weggenommen. Die Rede ist von der Nilgans.

18.09.2016

Mit 40 Ja-Stimmen und einer Enthaltung bei insgesamt 41 Stimmberechtigten war die Wahl von Bernd Buchholz gestern zum Bundestags-Direktkandidaten der FDP im Wahlkreis ...

17.09.2016
Anzeige