Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Wieder ein Überfall: Möllner „Star“-Tankstelle ausgeraubt
Lokales Lauenburg Wieder ein Überfall: Möllner „Star“-Tankstelle ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:04 27.01.2016
Ein Merkmal des Täters ist, dass er einen roten Beutel dabei hatte — bei beiden Überfällen. Die Polizei sucht Zeugen.
Anzeige
Mölln

Zum zweiten Mal in wenigen Tagen ist in Mölln eine Tankstelle überfallen worden. Am Montagabend hat ein bewaffneter Mann die „Star“-Tankstelle am Sitzkrüger Moor ausgeraubt und mehrere hundert Euro erbeutet.

Gegen 21.35 Uhr betrat der Täter laut Polizeidirektion Ratzeburg die Tankstelle nahe der Ratzeburger Straße. Er hatte die Sturmhaube bereits aufgezogen und Dieselhandschuhe übergestreift, berichten eine Mitarbeiterin und Tankstellenpächter Tarik Say gestern.

Der Räuber drohte der Angestellten, die am Montagabend Dienst hatte, mit einem Messer und forderte Geld. Schließlich griff er selbst über den Tresen in die Kasse. „Das ging ganz schnell“, sagt Say.

Die Mitarbeiterin habe richtig gehandelt und den Täter das Geld nehmen lassen. Sie kam mit dem Schrecken davon.

Bereits am Freitagabend war die Alt-Möllner Tankstelle „Lotherol“ überfallen worden. Auch hier drohte der Täter mit einem Messer. „Das hat keine 20 Sekunden gedauert“, berichtet Peter Müller, Pächter der „Lotherol“. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um den selben Täter handelt. Sowohl die Beschreibung lässt dies vermuten, als auch, dass er bei beiden Überfällen einen roten Beutel bei sich trug.

1,70 bis 1,75 Meter ist der Täter groß, etwa 20 bis 30 Jahre alt. „Er war zu Fuß da“, sagt Tarik Say. Wohin der Täter genau flüchtete, ist laut Polizei aber ungewiss. Der Täter hat dunkles Haar.

Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und einer blauen Arbeitshose. Laut Polizei spricht er fließend Deutsch.

„Da geht man schon mit einem anderen Gefühl zur Arbeit“, sagt eine Angestellte der „Star“. Sie habe nur 40 Minuten vorher den Laden verlassen. Ihre Kollegin sei nach dem Überfall umgehend abgelöst und betreut worden, sagt ihr Chef Say, der bereits mit anderen Tankstellenbetreiber darüber gesprochen habe, wie man sich zukünftig vor Überfällen schützen könne.

Die Kripo bittet Zeugen, die eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Auto im Bereich Mölln- Nord gesehen haben, um Hinweise unter Telefon 04541/8090. Vor allem sucht sie nach zwei Kunden, die kurz zuvor die Tankstelle verlassen hatten. Sie bittet die möglichen Zeugen, sich zu melden.

phs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige