Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Wintergast mit Vorliebe für Wühlmäuse
Lokales Lauenburg Wintergast mit Vorliebe für Wühlmäuse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 17.10.2015
An den kurzen Federohren und den gelben Augen unterscheidet sich die Sumpfohreule von der Waldohreule. Quelle: Buchhorn

Die Sumpfohreule brütet in Schleswig-Holstein selten und nur auf den Inseln, in den Nordseemarschen und der Eider-Treene-Sorge-Niederung. Im Kreis Herzogtum Lauenburg ist sie nur gelegentlicher Gast. Wenn die Sumpfohreule sich in Skandinavien stark vermehren konnte und die Nahrung dann knapp wird, fängt sie an nach Süden zu wandern, und weil es hierzulande in diesem Jahr viele Wühlmäuse gibt, werden wohl einige dieser Eulen den Winter bei uns verbringen. Dabei suchen sie sich offene, nahezu baumfreie Landschaften aus, die ihnen aus ihrer nordischen Brutheimat vertraut sind: Moore und ungemähtes Grasland.

Von der bei uns häufig vorkommenden Waldohreule kann man die Sumpfohreule relativ leicht unterscheiden: Die Sumpfohreule hat sehr kurze Federohren, die oft überhaupt nicht oder nur als kleine Stummel zu erkennen sind, und gelbe Augen. Die Waldohreule hat dagegen viel längere Federohren und orangefarbene Augen. In diesem Herbst und Winter stehen die Chancen gar nicht so schlecht, eine Sumpfohreule zu beobachten. Sie fliegt bei beginnender Dämmerung früher als andere Eulen, manchmal sogar bei Tageslicht. Ihr Suchflug ist langsam und ungleichmäßig, wenige Meter über dem Boden. Hört oder sieht sie eine Maus, bleibt sie kurz im Rüttelflug in der Luft stehen, um sich dann, die nadelscharfen Krallen voran, auf die Beute fallen zu lassen. Die zwei bis drei Wühlmäuse, die eine Sumpfrohreule täglich zum Überleben braucht, müssten sich eigentlich schnell finden lassen.

Karsten Gärtner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lauenburger Kunstverein und Kulturstätte setzen Reihe „Malerei und Keramik“ fort.

17.10.2015

Nach den Herbstferien starten wieder neue Kurse im Jugendzentrum „Takt-los“ auf dem Schulberg in Mölln. Immer dienstags von 16 bis 18 Uhr findet hier die internationale Küche statt.

17.10.2015

Wolfgang Fiedler (90) leitet seit anderthalb Jahren erfolgreich die Schauspielgruppe im Ratzeburger SWR.

17.10.2015