Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Wird der Naturpark zum Windpark?

Ratzeburg Wird der Naturpark zum Windpark?

Ausgerechnet im ältesten Naturpark des Landes, im erweiterten Revier von Seeadler und Co. könnten möglicherweise bald 200 Meter hohe Windräder gebaut werden.

Voriger Artikel
Spargelherzogin „Elin l.“
Nächster Artikel
Amt Lütau: 50000 Euro für Ausbau des Breitbandnetzes

Erneuerbare Energien haben in Schleswig-Holstein die Atomkraft als Hauptquelle der Stromproduktion abgelöst. Damit leistet der Norden seinen Beitrag zur Energiewende. Doch der Ausbau stößt an Grenzen, auch weil es immer mehr Bürgerinitiativen gegen Windräder gibt.

Quelle: dpa

Ratzeburg. Seedorf, Sterley, Schmilau oder Gudow: Diese Orte im Naturpark Lauenburgische Seen stehen allesamt für die Natur und Artenvielfalt genauso wie für den Tourismus im Kreis. Doch ausgerechnet im ältesten Naturpark des Landes, im erweiterten Revier von Seeadler und Co. könnten möglicherweise bald 200 Meter hohe Windräder gebaut werden. Die Kreisverwaltung ist angesichts einer vom Land veröffentlichten Karte mit Potentialflächen alarmiert. Ein immer wieder mangels Personal auf die lange Bank geschobener Plan soll daher eine Mitsprache ermöglichen: Die Neuauflage eines Landschaftsschutzgebietes. Während östlich der Landesgrenze inzwischen sogar ein Biosphärenreservat ausgerufen worden ist, war das lauenburgische Landschaftsschutzgebiet 1992 nach einer Klage der Stadt Mölln aufgehoben worden. Vor allem aber bei der CDU stößt die neue Initiative der Verwaltung auf Widerstand.

LN-Bild

Aktuelle Planung des Landes weist viele Potentialflächen aus — Kreis hat kein Mitspracherecht.

Zur Bildergalerie

Hanno Hannes zu Überlegungen der Landesplanung, im

Naturpark Lauenburgische Seen Windräder zuzulassen.

„Wir haben schon lange überlegt, die einst außer Kraft gesetzte Verordnung wieder aufleben zu lassen“, sagte Kreisbauamtsleiter Michael Birgel am Montag im Kreis-Umweltausschuss. Für eine Umsetzung habe jedoch das Personal gefehlt. Mit den nun vom Land veröffentlichten Plänen drohten aber so umfangreiche Veränderungen auf dem Gebiet des Naturparkes, dass sich der Kreis die Option sichern müsse, steuernd eingreifen zu können. Daher prüfe die Verwaltung eine vorläufige Unterschutzstellung — und das schon bis Mitte Mai. Möglich geworden sei die Option, weil das Land ausgewiesene Landschaftsschutzgebiete als so genannte „weiche Kriterien“ bei der Neuaufstellung der Regionalpläne zum Windkraftausbau erklärt habe. Während alle anderen Kreise im Land von dieser Möglichkeit Gebrauch machen könnten, sie der Kreis Herzogtum Lauenburg landesweit der einzige, der kein Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen habe, hier es aus der Verwaltung weiter.

Unterstützung für die Pläne kommt von SPD und Grünen. „Wenn wir die Tür für die Windernergie-Eignungsflächen dort einmal aufmachen, werden wir den Bau von Windkraftanlagen mittelfristig nicht hindern können“, sagte Samuel Bauer (SPD). Bei allem Verständnis für die Energiewende müsse man sich schon die Frage stellen, ob „man die Stangenspargel überall hinstellen und die Landschaft verschandeln“

muss. „Wir müssen hier handeln“, so Bauer.

Völlig anders sieht das die CDU. Man habe sich schon im Vorfeld während einer Fraktionssitzung darauf verständigt, dass man kein Landschaftsschutzgebiet wolle, sagte Michael Sauerland (CDU). Der Kreis würde mit „Kanonen auf Spatzen“ schießen. Alle Menschen, die in dem Bereich leben und wirtschaften würden, hätten darunter zu leiden. Außerdem hätten die Windräder nur eine Lebendauer von 25 oder 30 Jahren, ein Schutz würde aber dauerhaft bestehen.

Für Oliver Brandt (Grüne) eine nicht nachvollziehbare Argumentation. „Die Windkraftanlagen werden nach 25 oder 30 Jahren doch nicht einfach abgebaut, sondern repowered“, sagte Brandt. Auch Ausschuss-Vorsitzende Bettina Best warnte davor, die Überlegungen „einfach so vom Tisch zu wischen“.

Regional- planer Michael Birgel erinnerte daran, dass ein Landschaftsschutzgebiet nicht mit einem mit wesentlich strengeren Regeln ausgestatteten Naturschutzgebiet gleichzusetzen sei, dem Kreis aber schon die Möglichkeit biete, auch Einfluss auf zum Beispiel den Standort von Biogasanlagen oder Mastbetrieben zu nehmen. Ein förmlicher Beschluss der Politik über eine einstweilige Sicherstellung ist lauf Birgel nicht erforderlich. Das angeschobene Verfahren würde dann allerdings ausreichend Zeit bieten, auch die betroffenen Städte und Gemeinden ausführlich zu beteiligen.

Unterschiede zwischen Biosphärenreservat, Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiet

Das Gesetz über Naturschutz und Landschaftspflege, kurz Bundesnaturschutzgesetz — BNatSchG, definiert die Unterschiede zwischen Naturschutzgebieten, Biosphärenreservaten und Landschaftsschutzgebieten.

Der Unterschied zwischen Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiet ist, dass es beim ersteren strengere Auflagen gibt, die in Landschaftsschutzgebieten gering sind oder sogar ganz fehlen. In Landschaftsschutzgebieten ist Landwirtschaft ohne Auflagen gestattet.

Nach Parapraph 25 des Bundesnaturschutzgesetzes dienen Biosphärenreservate dem großräumigen Schutz von Natur- und Kulturlandschaften und sind in großen Teilen als Naturschutz- und im Übrigen als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Ein Viertel der Fläche des Biosphärenreservats Schaalsee ist Naturschutz-, die restlichen 75 Prozent sind Landschaftsschutzgebiet.

Laut Elke Dornblut von der Öffentlichkeitsarbeit des Biosphärenreservats Schaalsee ist das Gebiet östlich des Sees in Mecklenburg-Vorpommern ein „Ausschlussgebiet für Windkraftanlagen. Hier stehen keine und hier wird es auch in Zukunft keine geben“, erklärte sie gegenüber den LN. unk

Biosphärenreservat auch im Westen

Windkraftanlagen in den Naturpark Lauenburgische Seen: Das klingt wie ein Witz — und zwar wie ein schlechter. Denn lustig ist das überhaupt nicht. Wenn irgendein Gebiet im Lauenburgischen schützenswert ist, dann dieses. Dort leben und brüten Seeadler, Fischadler und Kranich. Wer will diese seltenen Vögel der Gefahr aussetzen, dass sie bei der Suche nach Futter rund um den Schaalsee von Rotorblättern zerhäckselt werden?

Aus Sicht des Naturschutzes ist es ein großes Versäumnis, dass sich das Biosphärenreservat Schaalsee mit seinen strengen Regeln bislang auf das Ostufer des Sees beschränkt. Dort wird es keine Windkraftanlagen geben. Und auch die Landwirtschaft wird strenger kontrolliert. Das wäre aufgrund der nach wie vor zu hohen Phosphatwerte im See auch im Westen notwendig. Sollten jetzt hier auch noch Windkraftanlagen aufgestellt werden, wächst sich dieses Versäumnis zum Skandal aus. Wer profitiert von dieser Entscheidung und wer treibt sie voran, um wem einen Vorteil zu verschaffen? Und wer verhindert einen strengeren Naturschutz?

Vögel kennen übrigens keine Grenzen, nur Siedlungsräume. Und die sind rund um den See. Es wird Zeit, das Biosphärenreservat bis fast an den Stadtrand von Mölln und Ratzeburg zu erweitern. Und die Diskussion um Windräder sollte ganz schnell zu den Akten gelegt werden, denn sie ist alles andere als witzig — siehe oben.

Von Holger Marohn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.