Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Wolfram Eicke zu Besuch an Sandesnebener Grundschule
Lokales Lauenburg Wolfram Eicke zu Besuch an Sandesnebener Grundschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 01.06.2012
Die Kinder der Grundschule Sandesneben freuten sich über den prominenten Gast. Quelle: jeb
Sandesneben

In den vergangenen Tagen hatten die Schülerinnen und Schüler sowohl der ersten, zweiten, dritten als auch der vierten Klassenstufen sich mit verschiedenen Werken des Autors Eicke auseinander gesetzt. Die Viertklässler hatten sogar eine eigenes Buch des wohl bekanntesten Eicke-Werkes „Der kleine Tag“ gestaltet.

Zum Höhepunkt des dreitägigen Projektes stand nun die Begegnung mit dem Autoren Wolfram Eicke an. „Der Kontakt zu Wolfram Eicke ist über die Bücherpiraten in Lübeck zustande gekommen“, erklärt Deutschlehrerin Inge Dresow. Und diese Veranstaltung sei in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Bödecker-Stiftung (FBK) und dem Land Schleswig-Holstein zustande gekommen.

In der Aula der Schule wartete Eicke schon ganz gespannt auf die Kinder, die sich auf Turnmatten vor das Pult setzten. Eicke spricht leise zu den Kindern, ist dabei konzentriert und wird ganz plötzlich lauter, als es kaum merklich zu etwas Unruhe unter den Kindern kommt. Seine Art zu reden, weckt die Neugier bei den Kindern, das merkt man schnell. Und als er dann zu seiner Gitarre greift, sich mitten unter die Schülerinnen und Schüler stellt und mit ihnen gemeinsam singt „Wir wollen weg – wir bleiben hier“, dabei die Kinder mit einbezieht, ist auch das letzte Eis gebrochen. Dann erzählt der Autor, der in wenigen Tagen eine goldene Schallplatte für sein letztes Werk gemeinsam mit Rolf Zuckowski bekommt, was er überhaupt alles macht. „Da gibt es kleine Bücher, dicke Bücher, große Bücher und dünne Bücher“, sagt Eicke und legt nebenbei einen Stapel seiner Werke auf seinen Kopf. „Hier im Kopf, in meinem Kopf sind die Bücher entstanden.“ Die Kinder sind beeindruckt. Und einige staunen immer mehr, als Eicke davon erzählt, dass er auch Musicals und Kinderlieder komponiert.

Am Ende zeigten sich die Schüler schon etwas beeindruckt. Sie hatten einen Buchautoren kennen gelernt, hatten ihm nicht nur zugehört sondern auch mit ihm gesungen. So macht Deutschunterricht Spaß.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

– Mit 3,19 Promille raste ein Mann gestern Nachmittag durch Ratzeburg, rammte dabei Verkehrsschilder und überfuhr Verkehrsinseln.

01.06.2012

Mölln – Vor einigen Tagen absolvierte die Freiwillige Feuerwehr Mölln erfolgreich die erste Stufe der Leistungsbewertung Roter Hahn des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein.

30.05.2012

Ratzeburg - Über 30 Einzeltaten konnte die Polizei einer Gruppe aus drei 16- bis 18-Jährigen nachweisen, die in der Nacht auf Pfingstmontag bei einem Einbruchversuch in einen Getränkemarkt gefasst wurden.

30.05.2012
Anzeige