Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
ZU PFINGSTEN

ZU PFINGSTEN

O komm, du Geist der Wahrheit.

Voriger Artikel
HZG-Forscher: Neues Verfahren trennt Kohlendioxid vom Abgas
Nächster Artikel
Schneller Feuerwehreinsatz rettet Reethaus

Frauke Eiben, Pröpstin in Ratzeburg

Manchmal gehört wirklich Mut dazu, sich zum christlichen Glauben zu bekennen. Nein, ich meine nicht, dass wir wie im Irak, Syrien und Afghanistan um unser Leben fürchten müssen. Unser Risiko ist es, dass andere sich über uns lustig machen. Das kostet nicht das Leben – ist aber alles andere als angenehm.Sich öffentlich dazu zu bekennen, dass man betet, dass einem der Feiertag heilig ist, dass man für ein Ehrenamt in der Kirche einsteht, dass aus dem Glauben eine ethische Verantwortung erwächst, für Menschenrechte, für Gerechtigkeit und ein Recht auf Asyl, ist nicht immer einfach.

„Ach, ein Gutmensch also“, ist dann zu hören und meint: auch so einer, der die Welt verbessern und die Realität verleugnen will. Weil sich Christenmenschen seit Beginn der Kirche diesen kritischen Anfragen stellen müssen (damals wurde gesagt: die sind ja besoffen!), ist es gut, dass es das Pfingstfest gibt. Gott sendet seine Geistkraft, die Mut und Rückenwind gibt, die Verständnis und Verstehen fördert und die Angst überwinden hilft, so dass jeder zeigen kann, wes Geistes Kind er/sie ist. Das ist heute so nötig wie vor 2000 Jahren: von dem erzählen, was uns heilig ist und den Mund auftun gegen Unrecht, auf das Gute hoffen und sich dafür einsetzen.

Mit einem alten Kirchenlied bitten wir den Heiligen Geist: „O komm, du Geist der Wahrheit und kehre bei uns ein, verbreite Licht und Klarheit, verbanne Trug und Schein. . . Es gilt ein frei Geständnis in dieser unsrer Zeit, ein offenes Bekenntnis bei allem Widerstreit, trotz aller Feinde Toben, trotz allem Heidentum, zu preisen und zu loben, das Evangelium.

Du Heilger Geist, bereite ein Pfingstfest nah und fern; mit deiner Kraft begleite das Zeugnis von dem Herrn. O öffne du die Herzen der Welt und uns den Mund, dass wir in Freud und Schmerzen das Heil ihr machen kund."

(Karl Johann Spitta, 1827, Evangelisches Gesangbuch 320) In diesem Sinne: Frohe Pfingsten!

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lauenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Die FDP lässt Jamaika platzen: Was wäre nun Ihre bevorzugte Lösung?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.