Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Zuckersabotage an Buchhorster Lastwagen
Lokales Lauenburg Zuckersabotage an Buchhorster Lastwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 25.10.2016
Tobias Tarinowski hat 6500 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die auf die Spur der Unbekannten führen, die kiloweise Zucker in die Dieseltanks und Ölstutzen seines Fuhrparks gekippt hatten. Quelle: Timo Jann

Unbekannte haben in die Tanks und in die Öleinfüllstutzen von sechs geparkten Lastwagen und zwei abgestellten Baumaschinen in Buchhorst Zucker gekippt. Der Schaden wird auf etwa 25000 Euro geschätzt. Von den Schäden betroffen sind Fahrzeuge des Lohnunternehmers Tobias Tarinowski und seines Bruders Patrik, der ein Abbruchunternehmen betreibt.

„Die Täter müssen in der Nacht vom 11. auf den 12. Oktober zugeschlagen haben“, berichtet Tobias Tarinowski. Die Fahrzeuge waren zu der Zeit auf zwei Grundstücken in Buchhorst geparkt. Vor allem bei den Zugmaschinen von MAN müssen die Täter über Fachwissen verfügen, denn die Entriegelung der Fahrzeugfront, um an die Öleinfüllstutzen zu gelangen, sei nicht ganz einfach. Und da von außen keine Aufbruchspuren zu erkennen waren, hätten die Fahrer ihre Fahrzeuge morgens ganz normal gestartet.

„Gegen 8 Uhr ist dann der erste Lkw stehengeblieben. Beim Auslesen des Fehlerspeichers nannte dieser einen verschmutzten Ölfilter. Tatsächlich stellten wir bei der Kontrolle einen völlig mit Zucker verklebten Ölfilter fest“, berichtet Tarinowski. Auch im Tank fand man Zucker. Der löst ich in Diesel zum Glück nicht auf, sondern behält seine kristalline Form. Die Tanks konnten mit heißem Wasser, das den Zucker letztendlich löste und ausspülte, gereinigt werden.

Der Unternehmer informierte sofort die anderen Fahrer, es drohten nämlich bei der Weiterfahrt Motorschäden. Und tatsächlich: In insgesamt sechs Fahrzeugen fand man Zucker. „Pro Lkw haben wir eineinhalb bis zwei Pfund rausgeholt“, so Tarinowski. Auch in zwei Baumaschinen seines Bruders, die vorsorglich gecheckt wurden, fand man Zucker.

Den ganzen Tag über und die halbe Nacht dauerte die Reinigung der betroffenen Fahrzeuge. 1700 Liter Diesel mussten abgepumpt werden. „Wir hoffen jetzt, dass die Motoren halten“, sagt Tarinowski.

Um Hinweise auf den oder die Täter zu bekommen, haben die beiden Buchhorster Brüder jetzt 6500 Euro Belohnung ausgesetzt. „Vielleicht plaudert ja mal einer der Täter in einer Feierlaune etwas aus, dann hoffen wir, dass wir Hinweise darauf bekommen“, sagt Tarinowski.

Hinweise nimmt die Polizei unter

Telefon 04153 /307 10 entgegen.

 tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Anfang des Monats laufen die Arbeiten: Die Anlage auf dem Waldsportplatz wir erneuert – Kosten 285 000 Euro. Einen Zuschuss gibt's von der EU.

25.10.2016

Wegen einer grundhaften Sanierung der Massower Straße musste auch die Berliner Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Diese Sperrung legten die Planer der Stadt in die Herbstferien: Doch seit Bestehen der Sperrung hat es mehrfach Änderungen in der Beschilderung gegeben.

25.10.2016

Nach zugesagter Bundesförderung zur Sanierung der Scherer-Bünting-Orgel in St. Nicolai zu Mölln fehlen noch 860 000 Euro – die Hoffnung liegt jetzt auf private Spender.

25.10.2016
Anzeige