Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Zug fährt in Wildschweinrotte - 500 Fahrgäste mussten raus
Lokales Lauenburg Zug fährt in Wildschweinrotte - 500 Fahrgäste mussten raus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 08.01.2013
Quelle: Jens Burmester

Bundespolizei, Feuerwehr und die SEG Einheiten des Kreises Herzogtum Lauenburg rückten an. Gleichzeitig wurden Busse und Taxen zum nahen Bahnhof in Aumühle beordert, um den Passagieren eine Weiterfahrt zu ermöglichen.

Victoria Dreyer aus Pinneberg sollte eigentlich am Hamburger Hauptbahnhof abgeholt werden. Nun wartete sie knapp zwei Stunden am Aumühler Bahnhof, bis sie abgeholt wurde.

Einatzkräfte der Feuerwehr brachten aus dem Zug auch einen Blinden und einen Rollstuhlfahrer sicher zu den bereit stehenden Bussen. Der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes (OrgL), der Bundestagsabgeordnete Norbert Brackmann (CDU), war am Ende zufrieden. Er hatte die meisten seiner SEG-Kräfte bereits kurz nach deren Eintreffen in Aumühle wieder entlassen. „Das hat hier perfekt funktioniert“, so Brackmann.

Das sagte auch der Einsatzleiter der Feuerwehr, Aumühles Gemeindewehrführer Karl-Arnim Samsz. „Die Busse waren schnell da, das Zusammenspiel der einzelnen Einheiten hat perfekt funktioniert.“

Der kaputte Zug sollte anschließend nach Hamburg geschleppt werden. Bei einer ersten Suche konnte die Bundespolizei noch keine Tierkadaver an der Strecke ausfindig machen. Allerdings war auch noch unklar, wo genau der Zug in die Rotte gerast war. Fest stand nur, das sich der Zusammenstoß noch weit vor dem Bahnhof am Sachsenwald ereignet hatte.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus persönlichen Gründen hat die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion und langjährige Vorsitzende des Sozialausschusses des Lauenburgischen Kreistages, Monika Brieger, ihren Rücktritt erklärt.

08.01.2013

– Thomas Jessen wird neuer leitender Verwaltungsbeamter des Amtes Sandesneben Nusse.

08.01.2013

Die Halbe Inselstadt surft auf der Nostalgiewelle. Über Facebook werden Erinnerungen an Kindheit, Kurioses und sogar Mordfälle aus der Inselstadt ausgetauscht.

08.01.2013
Anzeige