Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Zukunftsforum Wirtschaft zieht eine erste Bilanz
Lokales Lauenburg Zukunftsforum Wirtschaft zieht eine erste Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 23.10.2013

Nach einem Jahr intensiver Arbeit will das Zukunftsforum Wirtschaft Herzogtum Lauenburg eine erste Bilanz ziehen. Zu der öffentlichen Veranstaltung am Donnerstag, 31. Oktober, von 19 bis 21 Uhr im Möllner Stadthauptmannshof werden Anmeldungen noch bis Dienstag angenommen. Wer Interesse hat, kann sich bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFL) unter Telefon 0 45 41/8 60 40 oder unter kontakt@wfl.de per E-Mail bei den Gastgebern melden.

Das Zukunftsforum ist ein Projekt von WFL, der Stiftung Herzogtum Lauenburg und der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck. Die drei Partner wollen auf das zurückblicken, was die Arbeitsgruppen zum demografischen Wandel, zur Energiewende sowie zu Service und der Lebensqualität erarbeiteten.

„In den vergangenen zwölf Monaten haben wir uns aktiv mit den künftigen Herausforderungen und Chancen auf vielen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Feldern auseinandergesetzt“, sagt WFL-Geschäftsführer Werner Hesse. „Auf unserer Bilanzveranstaltung wollen wir jetzt aufzeigen, welche ersten konkreten Empfehlungen für eine wirtschaftlich nachhaltige Entwicklung des Kreises ausgesprochen werden und wie eine Fortsetzung des erfolgreichen Zukunftsforums Wirtschaft aussehen kann.“ Professor Dr. Hans Heinrich Driftmann, Geschäftsführender Gesellschafter der Peter Kölln KGaA und Ehrenpräsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, will bei der Veranstaltung im Stadthauptmannshof die Chancen und Erfordernisse für die Region verdeutlichen. Der Titel seines Vortrages: „Initiative zeigen — so gewinnt der Norden im Wettbewerb“.

Bereits im Vorfeld der Bilanzveranstaltung in Mölln steht für WFL-Geschäftsführer Werner Hesse fest, dass „wir mit dem Zukunftsforum Wirtschaft einen positiven Prozess gestartet haben, um die Wettbewerbsfähigkeit ansässiger Unternehmen zu verbessern, Existenzgründungen und Ansiedlungen sowie Technologie und Innovation — insbesondere im Mittelstand — zu fördern, den Tourismus weiter zu profilieren, unser Standortimage zu stärken und die Kreisentwicklung zu forcieren“. Moderiert wird die Veranstaltung in Mölln wieder von Norbert Radzanowski.

Erfolgsgeschichte zum Start
Der Startschuss zum Zukunftsforum Wirtschaft fiel am 8. November 2012 mit einer Auftaktveranstaltung im Möllner Quellenhof. Vor etwa 100 geladenen Gästen stimmte der Unternehmer Winfried Stöcker von der Euroimmun AG die Teilnehmer mit der Erfolgsgeschichte seines eigenen Betriebes auf das Thema ein.

 Das Zukunftsforum rief zu Veranstaltungen und Arbeitsgruppen, zu einer breiten Beteiligung der Öffentlichkeit auf. Dazu gibt es auch ein Portal im Internet: www.zukunftsforum-wirtschaft-lauenburg.de. Eingerichtet worden ist außerdem ein Online-Forum, über das Ideen eingebracht werden können.

Martin Stein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Vortrag von Dr. Hansjörg Zimmermann zum Thema „Gudow zur Zeit des Nationalsozialismus“ ist am heutigen Donnerstag um 19.30 Uhr in der Pfarrscheune Gudow zu hören. Eintritt frei.

23.10.2013

Leon Gurvitch Project am Sonnabend in Ratzeburger Stadtkirche St. Petri zu Gast.

23.10.2013

Finissage und Uraufführungskonzert heute in Lauenburg.

23.10.2013
Anzeige