Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Zwei Christkinder in Geesthacht geboren
Lokales Lauenburg Zwei Christkinder in Geesthacht geboren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 27.12.2017

Im Kreißsaal des Johanniter-Krankenhauses Geestacht am Runden Berg erblickten am Heiligabend zwei Christkinder das Licht der Welt. Für beide Mütter war es das erste Baby, trotzdem verließen beide nach kurzem Aufenthalt wieder die Klinik, um Weihnachten zuhause verbringen zu können. Um 1.33 Uhr wurde Mustafa (Bild re., 53 Zentimeter, 3385 Gramm) geboren. Seine Mutter Maram Fares war mit ihrem Mann aus Syrien geflüchtet und lebt jetzt in Geesthacht. Michelle Whiteley (Foto) lebt mit Mann und jetzt auch mit Tochter Mara Sophia in Drage. Das Mädchen (53 Zentimeter, 4060 Gramm) kam um 11.04 Uhr zur Welt. „Stichtag war eigentlich der 21. Dezember, aber viele Freunde hatten schon gesagt, es wird bestimmt ein Christkind. Und so ist es gekommen“, sagte Michelle Whiteley. Sie hatte sich ganz bewusst für das Johanniter-Krankenhaus entschieden. „Ich habe bisher hier von der Neugeborenenstation nur Gutes gehört und bin selbst jetzt auch sehr zufrieden“, sagte sie. Für jedes im Dezember geborene Baby wurde der Weihnachtsbaum der Station mit einer neuen Kugel, die die Eltern mit Name und Geburtsdatum beschriften konnten, geschmückt. TEXT+FOTOS; TJA

Im Kreißsaal des Johanniter-Krankenhauses Geestacht am Runden Berg erblickten am Heiligabend zwei Christkinder das Licht der Welt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beliebteste Kasse bei jungen Leuten.

27.12.2017

Diese Veranstaltung hat Tradition: Am Sonnabend, 27. Januar , 20 Uhr, findet im Festsaal im Mosaik, Raiffeisenweg 1a, in Lauenburg wieder ein festliches Konzert des berühmten Schwarzmeer Kosaken-Chores unter der musikalischen Gesamtleitung von Peter Orloff statt.

27.12.2017

Das Land stellt für die Sanierung der Landesstraßen im Kreis Herzogtum Lauenburg im kommenden Jahr außerplanmäßig 5,5 Millionen Euro bereit. Das hat Verkehrsminister Bernd Buchholz bekanntgegeben. Grundlage ist eine Prioritätenliste von Kreis und Gemeinden.

27.12.2017
Anzeige