Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Zwei Konzerte mit Gustav Frielinghaus
Lokales Lauenburg Zwei Konzerte mit Gustav Frielinghaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 28.12.2012
Gustav Frielinghaus gastiert in Ratzeburg und Lauenburg. Quelle: hfr

Zum Jahreswechsel kommt Gustav Frielinghaus (Violine) mit seinem Kammermusik-Ensemble wieder nach Ratzeburg, und zwar am Sonntag, 6. Januar, ab 11.30 Uhr im Rokokosaal.

Frisch ausgezeichnet mit dem Echo Klassik 2012 für die beste Kammermusikeinspielung des Jahres und internationalen Konzert-Debuts unter anderem beim Schleswig-Holstein Musik Festival, im Teatro della Pergola Firenze, im Gran Teatro La Fenice di Venezia und in der Dai-ichi Seimei Hall Tokio, freut sich Frielinghaus auf die intime und persönliche Konzertatmosphäre im schönen Rokokosaal in Ratzeburg. Mit dabei sind befreundete und ebenfalls vielfach ausgezeichnete Musiker aus Italien, Estland und Deutschland.

Auf dem Programm stehen zwei Klavierquintette, ein Frühwerk des ungarischen Komponisten und Klaviervirtuosen Ernst von Dohnányi und das berühmte Klavierquintett von Antonín Dvorák mit seinen schwelgerischen Melodien und zupackenden Rhythmen. Pünktlich zum zehnjährigen Bestehen stellt das Ensemble seine neue CD vor.

Ein zweites Konzert gibt es am 7. Januar um 19.30 Uhr in der Maria-Magdalenen-Kirche in Lauenburg. Dabei sind Gustav Frielinghaus, (1. Violine), Gabriele Mollicone (2. Violine), Simone Jandl (Viola), Jakob Stepp (Violoncello) und Jaan Ots (Klavier). Gustav Frielinghaus, wurde 1978 in Hamburg geboren und begann als Fünfjähriger mit dem Geigenspiel. Während seiner Schulzeit spielte er außerdem Klavier und Oboe. Nach dem Abitur studierte er für zwei Jahre in Hamburg und ging 1999 nach Bern. Dort erhielt er 2003 das Lehr- und Konzertreifediplom. 2007 schloss er in Lübeck seine Ausbildung ab.

Angefangen als Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, bei dem er sich zehn Mal beteiligte und inzwischen als Juror tätig ist, nahm er an zahlreichen Wettbewerben in Chile, Italien, Österreich und der Schweiz teil.

Karten gibt es bei Hans-Jürgen Rumpf unter Telefon 0 41 53/522 20 oder per E-Mail an hans-juergen.rumpf@t-online.de sowie an der Abendkasse.

Einlass ab 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 14 Euro, Schüler zahlen sechs Euro.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schlaganfall, Herzinfarkt und Kreislaufversagen dennoch häufigste Todesursache im Lauenburgischen.

28.12.2012

Eine 60-jährige Ratzeburgerin hat der Polizei an Weihnachten ein besonderes Erbstück übergeben: eine Handgranate.

27.12.2012

Wegen einer Bombendrohung wurde heute am frühen Morgen eine Feier mit rund 500 Gästen im Ratzeburger Burgtheater abgebrochen.

27.12.2012
Anzeige