Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Zweimal Gewalt in einer Stunde
Lokales Lauenburg Zweimal Gewalt in einer Stunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 19.05.2017

Zwei Gewalttaten in Schwarzenbek beschäftigen die Polizei. Es werden Zeugen gesucht. Der erste Vorfall ereignete sich am Donnerstag in der Regionalbahn zwischen Boizenburg und Schwarzenbek. Der Täter verließ gegen 13.55 Uhr am Gleis 4 im Bahnhof Schwarzenbek den Zug, nachdem er dort einen 34-jährigen Mann mit einer Kopfnuss attackiert und verletzt hatte.

Eine Stunde später attackierte ein junger Mann einen 36 Jahre alten Mann, etwa 50 Meter entfernt von der Bahnunterführung in Richtung Bismarckstraße. Nach Zeugenaussagen schlug der Täter mit einem Schlagstock auf das Opfer ein und verletzte dieses am Hinterkopf. Der Verletzte wurde ins Johanniter-Krankenhaus Geesthacht gebracht. In beiden Fällen geht die Polizei zur Zeit davon aus, dass der Täter das Smartphone des einen Opfers und den Fotoapparat des anderen Opfers rauben wollte. Die Polizei lobt in beiden Fällen das couragierte Auftreten der Zeugen, die durch ihr Einschreiten Schlimmeres verhindert und gleichzeitig schnellstmöglich Hilfe organisiert hätten. Die Polizei fragt nun, wer Angaben zu den Taten machen kann, oder wer am Donnerstagnachmittag im Stadtbereich Schwarzenbek eine auffallend aggressive Person wahrgenommen hat.

Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Schwarzenbek unter Telefon 04151/88940.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Feuer in ehemaligem Restaurant in Schwarzenbek gibt weiterhin Rätsel auf.

19.05.2017

Damian O. wartet auf Prozess – Weg in Psychiatrie steht bevor.

19.05.2017

In 1000 Haushalten in zwei Kreisen ging das Licht aus – bis zu 1,5 Stunden.

19.05.2017
Anzeige