Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Zweite Finanzspritze für die Möllner Freie Schule tut nicht weh
Lokales Lauenburg Zweite Finanzspritze für die Möllner Freie Schule tut nicht weh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 27.09.2016

Die Freie Schule Mölln wird im kommenden Jahr von der Stadt mit 15300 Euro bezuschusst. Bei der Ausstattung eines Klassenzimmers und dem geplanten Ganztagsangebot sagt Mölln allerdings „nein“.

„Dem Haushalt geht es nicht rosig“, begründet Christiane Gehrmann (CDU), Vorsitzende des Ausschusses für Schulen, Sport, Jugend und Soziales, den Entschluss: „Für uns ist das eine freiwillige Leistung. Wir geben das gern, aber können eben nicht für alles bezahlen.“ Die im vergangenen Jahr gegründete Freie Schule befindet sich nicht in städtischer Trägerschaft und muss sich erst einmal behaupten. Die Zahl der Einschulungen ist in diesem Jahr auf 16 Kinder gestiegen.

Um bei dem Start zu unterstützten, bewilligte der Ausschuss insgesamt 15300 Euro für das kommende Jahr. Das ist mehr als doppelt so viel, wie in diesem Jahr, in dem die Freie Schule 6000 Euro bekam. „Wir sind sehr dankbar für diese Geste von der Stadt Mölln und verstehen auch die schwierige Haushaltslage“, sagt Peter Altmeyer, Vorstand des Trägervereins Freie Schule Mölln. Die Stadt macht mit dieser Finanzhilfe allerdings keinen großen Sprung. Die 15300 Euro spart sie ohnehin. Die Freie Schule befindet sich nämlich noch in der zweijährigen Wartefrist. In dieser Zeit muss die Stadt dem Land Schleswig-Holstein die Schulkosten pro Kind nicht zahlen. Diese belaufen sich auf 953 Euro für Waldorfschulen – bei 16 eingeschulten Erstklässlern ergeben das genau 15300 Euro.

Mit Ablauf der Wartefrist zum Ende des Schuljahres 2016/17 hat die Freie Schule Chancen, über das Land Schleswig-Holstein finanziert zu werden. Schon jetzt bekommt sie etwa 5000 Euro vom Land für ihr Ganztagsangebot.

sen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Initiatoren des Bürgerentscheids in Berkenthin sagen Danke.

27.09.2016

Kreis-CDU stellt ihren Top-Favoriten für die kommende Bundestagswahl im nächsten Jahr auf – Lauenburger steht zum Einsatz „für meine Heimat“.

27.09.2016

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck, lässt die Arbeiten zur Erneuerung der Auf- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle ...

28.09.2016
Anzeige