Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck 125 Jahre Lübecker Völkerkunde – Kein Grund zum Feiern?
Lokales Lübeck 125 Jahre Lübecker Völkerkunde – Kein Grund zum Feiern?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 28.12.2017
Brigitte Templin (re.) mit dem mongolischen Musiker Epi bei der Eröffnung der Ausstellung „Welten entdecken“ im Jahr 2011. Quelle: Foto: Lutz Roessler
Innenstadt

Seit 2007 verstauben rund 26000 Exponate aus aller Welt im Magazin, nur alle paar Jahre werden einzelne Stücke in anderen Museen präsentiert. Dass sich die Gesellschaft für Geographie und Völkerkunde seit Jahren für die Wiedereröffnung des Museums einsetzt, ist nichts Neues in Lübeck. Gerade in Zeiten der verstärkten Migration, so die Vorsitzende Prof. Renate Kastorff-Viehmann, sei es wichtig, „dass das Potenzial und die integrative Kraft dieser Objekte, die von Menschen unserer Welt erzählen, in einem zeitgemäßen Forum der Kulturen der Welt für die Öffentlichkeit erhalten und wieder zugänglich gemacht werden“.

Doch auch wenn es in der Hansestadt viele Unterstützer gibt: Die Chancen stehen eher schlecht. Zumal die Hüterin der Völkerkunde-Schätze, Dr. Brigitte Templin, spätestens Ende Januar in den Ruhestand geht und ihre Stelle noch nicht neu ausgeschrieben ist.

Zuvor präsentiert sie noch am Donnerstag, 11. Januar, ein von ihr gemeinsam mit Dr. Gottfried Böhme herausgegebenes Buch mit Tagebüchern, Briefen, Zeichnungen und Fotos von Hans Jobelmann (1888-1909), der Günther Tessmann auf der Lübecker Afrika-Expedition 1907 bis 1909 begleitet hatte. Ein von Lars Frühsorge verfasster Band über Gustav Pauli (1824-1911) thematisiert die Reiseberichte und Sammlungen der frühen Weltreisenden aus der Hansestadt. Beginn ist um 19 Uhr im Vortragssaal des Museums für Natur und Umwelt, der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Zum Neujahrsempfang lädt die Gesellschaft für Sonnabend, 20. Januar, 11 Uhr, in die „Diele“, Mengstraße 41, ein. Mitglieder, Freunde, Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur, wollen sich an diesem Tag austauschen über Aufgaben der Zukunft und besagtes „Forum der Kulturen der Welt“.

sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Landesweit gab es 2016 weniger Unternehmenspleiten. Rund 956 Insolvenzanträge registrierte das Statistische Bundesamt. Für die Hansestadt gilt dieser Trend allerdings nicht. Hier notierten die Gerichte insgesamt 76 Insolvenzanträge. Genau so viele wie im Vorjahreszeitraum.

28.12.2017

Die Hansestadt trägt für weitere zwei Jahre den Titel „Fairtrade-Stadt“. Sie erfüllt damit die erforderlichen fünf Kriterien, die das Engagement für den fairen Handel in allen Ebenen der Kommune widerspiegelt. Die Auszeichnung wurde Lübecks erstmals vor sechs Jahren verliehen.

28.12.2017

Sechzig Jahre Eheleben fest vereint in Glück und Leid. Arnold (86) und Ursula (82) Bruhn feiern heute ihre Diamantene Hochzeit in der Kirche St. Willehad. 1957, also mehr als ein halbes Jahrhundert ist es her, dass sich die Beiden im nordfriesischen Neukirchen das Jawort gaben.

28.12.2017