Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck 15 Jahre interkulturelle Begegnungsstätte
Lokales Lübeck 15 Jahre interkulturelle Begegnungsstätte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:38 23.01.2016
Volker Schauer (v. l.), Regina Majeran und Ilhan Isözen feierten das 15-jährige Bestehen. Quelle: Riedel

„Ein Raum, in dem jeder willkommen ist, egal wo er herkommt. Ein Ort, an dem Menschen aufeinandertreffen und sich frei entfalten können. Dafür steht das Haus der Kulturen“ sagte Volker Schauer, Leiter des Vorstands gestern beim Empfang zum 15. Jubiläum.

Ob Podiumsdiskussionen, Informationsveranstaltungen, Ausstellungen, Kurse und vieles mehr. Im Haus der Kulturen ist rund um die Uhr etwas los. „Es ist ein Begegnungszentrum“, fasst Schauer zusammen.

„Es geht darum, unterschiedliche Kulturen miteinander ins Gespräch zu bringen, egal ob Einheimische oder Eingewanderte.“

Die Interkulturelle Begegnungsstätte (IKB) setzt sich aus 15 Vereinen, Einrichtungen und Initiativen, die in der Migrationsarbeit tätig sind, zusammen. „Wir fördern Vereine von Migrantinnen und Migranten, Menschenrechtsgruppen und noch vieles mehr“, sagte Leiter Ilhan Isözen. Die Projekte im Haus der Kulturen bedienen vier Schwerpunkte. „Es gibt zum einen Begegnungsmöglichkeiten, den Bildungsbereich, Beratungsangebote sowie das Thema Gesundheitliches und Natur.“ Auch Lübecks Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer (SPD) lobte die Arbeit im Haus der Kulturen. „Es waren intensive Jahre und eine Zusammenarbeit auf hohem Kompetenzniveau.“

In den vergangenen 15 Jahren könne die IKB auf viele Höhepunkte zurückblicken, so Isözen. „Wir haben zum Beispiel beim Forum für Migranten maßgeblich mit dafür gesorgt, dass Einwanderer eine Stimme in der Gesellschaft haben.“ Trotzdem gebe es auch in Lübeck teilweise kulturelle Verarmung. „Da muss noch etwas passieren.“

er

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erlebnistag zum Nulltarif am 30. Januar im Rahmen der Aktion „Tapetenwechsel“.

23.01.2016

Die einstige Viva-Moderatorin, die zudem mit der Doku-Soap „Gülcan und Collien ziehen aufs Land“ und mit kleineren Auftritten als Schauspielerin bekannt wurde, machte ...

23.01.2016

Der Verein Amt der Stecknitzfahrer begrüßte 190 Honoratioren zur „Kringelhöge“.

23.01.2016
Anzeige