Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
150 Jahre SPD: Lübecks älteste und größte Partei feiert Jubiläum

Lübeck 150 Jahre SPD: Lübecks älteste und größte Partei feiert Jubiläum

Die Sozialdemokraten wurden erst verfolgt und waren später oft die politische Nummer eins.

Voriger Artikel
Berufssoldat Boris Blöß will Innensenator werden
Nächster Artikel
Erstaufnahme: Finanzausschuss billigt Grundstückskäufe

Hans Müller (67), seit 1989 in der SPD und sieben Jahre im Landtag, sowie Pito Bernet (48), Schatzmeister der Kreispartei, vor einem Schrank mit historischen Büchern im Parteibüro.

Quelle: Fotos: Maxwitat, Schmalz, Privat

Lübeck. Die Anfänge der ältesten Partei Lübecks sind nicht mehr eindeutig zu ermitteln. Die meisten Unterlagen sind verloren. Der Hamburger Schneidergeselle Albert Leinhos soll 1866 eine Gemeinde des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins in Lübeck gegründet haben. Hans Müller, früherer Landtagsabgeordneter, und der amtierende Schatzmeister Pito Bernet, die eine Arbeitsgruppe zum 150-jährigen Partei-Jubiläum leiten, halten die Geschichte für wahrscheinlich. Das Gründungsjahr bestätigt der Historiker Franz Osterroth in seiner „Chronik der Lübecker Sozialdemokratie 1866- 1972“. Danach sei es dem Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein 1866 gelungen, „in der Lübecker Arbeiterschaft Fuß zu fassen“.

0001d0s7.jpg

Der Holländer Wilhelm Geusendam (r.) führte Anfang der 1970er-Jahre die SPD zusammen mit Rüdiger Möbusz (l.) und Egon Hilpert.

Zur Bildergalerie

Sozialdemokraten — auch in Lübeck — wurden im Laufe der 150-jährigen Geschichte oft drangsaliert, unterdrückt und verhaftet. Am bekanntesten ist das Schicksal von Julius Leber, der Mitglied der Bürgerschaft und Reichstagsabgeordneter für die SPD war. „In der Nacht nach Adolf Hitlers Ernennung zum Reichskanzler wurde Dr. Julius Leber von Nazischlägern überfallen“, schreibt Osterroth in seiner Chronik. Reichsbannerleute eilten ihm zur Hilfe. Osterroth: „Einer der Angreifer wurde getötet. Leber, dem man das Nasenbein zerschnitten hatte, wurde auf Druck der NSDAP in Haft genommen.“ In den Tagen und Wochen darauf kam es zu Streiks und Massendemonstrationen. Am 19. Februar 1933 wurde Leber auf Kaution entlassen. Auf dem Burgfeld feierten 15000 Menschen die Freilassung.

Osterroth: „Leber, mit verbundenem Auge, grüßte, da er nicht sprechen konnte, die Massen mit dem Freiheitsgruß.“ Leber wurde von den Nazis am 5. Januar 1945 hingerichtet. Noch heute erinnern die Sozialdemokraten jedes Jahr daran.

Anfang des 20. Jahrhunderts erzielten SPD-Politiker bei Wahlen zwar glänzende Ergebnisse, wurden aber durch das Wahlrecht behindert. Vor 111 Jahren zogen SPD-Politiker überhaupt zum ersten Mal in die Bürgerschaft ein. Bei der Wahl 1913 erhielt die SPD 4499 Stimmen und vier Sitze, die bürgerlichen Konkurrenten bekamen 3451 Stimmen und 33 Mandate. Der „Lübecker Volksbote“ rief in seiner Ausgabe vom 12. November 1905 dazu auf, die bürgerlichen Parteien nicht zu wählen. Bürgerschaft und Senat würden ausschließlich die Interessen der „reichen Travemünder Villenbesitzer und Badegäste“ im Blick haben. Für die kostspielige Beleuchtung der Strandpromenade und den Ausbau des Yachthafens sei Geld vorhanden. An den Volksschulen, in denen die Arbeiterkinder saßen, werde dagegen gespart.

Nach dem Zweiten Weltkrieg drehte sich der Wind. Über Jahrzehnte dominierte die SPD fortan die Lübecker Politik. Der politische Gegner hat das am besten zum Ausdruck gebracht. Am 6. September 1953 telegrafierte der CDU-Senator Adolf Ehrtmann nach starken Stimmengewinnen bei der Bundestagswahl an Bundeskanzler Konrad Adenauer: „Die rote Mehrheit in Lübeck gebrochen.“ Das gelang noch einmal nach der Wiedervereinigung. Bei Landtagswahlen hatte die CDU zwischen 1967 und 1975 die Nase vorn, und bei Kommunalwahlen erlebte die CDU von 1974 bis 1986 und 2003 Siege über die Sozialdemokraten. Aber die Genossen gewannen 13 von 18 Bundestagswahlen seit 1949, sie triumphierten bei 15 von 18 Landtagswahlen seit 1947 und bei 14 von 18 Kommunalwahlen seit 1946. Die SPD stellte in Lübeck fünf von acht Bürgermeister seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Den größten Triumph fuhr Björn Engholm, der frühere Ministerpräsident und Bundesvorsitzende, 1988 als Spitzenkandidat der Landes-SPD ein. In Lübeck holte seine Partei 60,1 Prozent — ein nie wieder erreichtes Wahlergebnis in der Hansestadt.

Neun Frauen und Männer haben die 150-jährige Geschichte der Lübecker SPD maßgeblich geprägt, sind sich Müller und Bernet einig. Theodor Schwartz war der erste Reichstagsabgeordnete der Genossen, Gustav Radbruch, Fritz Solmitz, Julius Leber, Willy Brandt, Otto Passarge, Luise Klinsmann und Björn Engholm gehören ebenfalls in die Riege der Galionsfiguren. Für Partei-Historiker Ulrich Meyenborg, der das Werk „Die Lübecker SPD von 1968 bis 2003“ verfasste, war Paul Bromme „die bestimmende Figur der Nachkriegs-SPD“.

Die Zeiten, in denen Lübecker SPD-Politiker Spitzenämter in Bund und Land besetzten, sind vorbei. Und die Zeiten, in denen die SPD Massen mobilisieren konnte, auch. Das zeigt ein Blick auf die Mitgliederentwicklung. 1919 zählte die SPD in der Hansestadt 11102 Mitglieder, 1968 immerhin noch 3594 und heute noch knapp 1100. Damit bilden die Sozialdemokraten aber immer noch die größte Partei in Lübeck.

Das Jubiläumsprogramm
Am 19. März startet das Jubiläumsjahr offiziell mit einem Parteitag im Hansemuseum, bei dem eine Improvisations-Show zu 150 Jahren SPD vorgeführt wird. Am 28. Mai gibt es ebenfalls im Hansemuseum eine Matinee, zu der die stellvertretende Bundesvorsitzende Aydan Özoguz sowie der Landesvorsitzende Ralf Stegner erwartet werden. Am 19. Juni folgt ein Freundschaftsfest auf dem Gelände des Theodor-Schwartz-Hauses in Brodten. Die sozialdemokratischen Frauen haben ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Am 16. Juli folgt eine Kulturveranstaltung auf dem Dach des Hansemuseums. Im November plant die Fraktion eine Veranstaltung.

Kai Dordowsky

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den April 2017.

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".