Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck 1963: Große Freude über neue Schulbauten
Lokales Lübeck 1963: Große Freude über neue Schulbauten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 25.10.2013
Quelle: Hans Kripgans
Lübeck

Der weitgestreckte Schulbau war vor 50 Jahren zunächst als Erweiterungsbau der Albert-Schweitzer-Schule und der Berend-Schröder-Sonderschule gedacht und sollte von beiden Schulen fünf, beziehungsweise vier Klassen aufnehmen. Bei der Einweihungsfeier unterstrich der damalige Lübecker Schulsenator Dr. Köhn die „bedeutenden Leistungen“ der Hansestadt Lübeck im Schulbau. Köhn in seiner damaligen Festansprache: „Allein neun Volksschulen sind seit 1950 fertiggestellt worden. Vier sind in Bau oder Planung. Eine Sonderschule ist gebaut worden und ebenso fünf Mittelschulen. Eine Mittelschule und zwei Berufsschulen sind in der Planung. Zwei Gymnasien und drei Berufsschulen entstanden neu.“ Außerdem, so betonte der Schulsenator damals, unternehme die Stadt große Anstrengungen, „damit die alten Schulen nicht stiefmütterlich behandelt werden“. Köhn hob das „umfangreiche Modernisierungsprogramm“ hervor und betonte, dass für Schulausgaben im Etat der Stadt für das Jahr 1964 sechs Millionen Mark zur Verfügung stünden.

tt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!