Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck 25 Jahre StattAuto: Car-Sharing gehört die Zukunft
Lokales Lübeck 25 Jahre StattAuto: Car-Sharing gehört die Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 24.03.2017
Hinrich Kählert und Michael Glotz-Richter (r.) mit alten und modernen Fahrzeugschlüsseln.
Lübeck

Im März 1992 nahm die StattAuto-Genossenschaft mit zwei Fahrzeugen den Betrieb auf. Die Gründer arbeiteten ehrenamtlich. Heute beschäftigt StattAuto 17 Mitarbeiter, unterhält 180 Fahrzeuge und zählt in Lübeck und Kiel 3600 Kunden. „Wir wachsen mit zehn Prozent im Jahr“, sagt Hinrich Kählert, einer von zwei Vorständen der Genossenschaft.

Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) erinnert sich noch an die Anfänge von StattAuto. „Damals sind die Betreiber als Ökospinner belächelt worden“, berichtet Saxe. Die Zeiten haben sich geändert. Große Arbeitgeber wie die Hansestadt sind Genossenschafter von StattAuto. Das Auto spiele nicht mehr die gleiche Rolle wie noch im letzten Jahrhundert, sagt Saxe: „Darin liegt für Städte eine große Chance.“

Ein gut ausgebautes Car-Sharing-Netz könne Städte vom Individualverkehr nachhaltig entlasten, sagt der Bremer Mobilitätsreferent Michael Glotz-Richter. Bremen ist die Car-Sharing-Hauptstadt in Deutschland, will die Zahl der Nutzer bis 2020 auf 20000 vervierfachen. „Damit würden 6000 Autos von den Straßen verschwinden“, rechnet Glotz-Richter vor. Kommunen könnten das Teilen von Autos massiv fördern, indem sie ein dichtes Netz von Stationen zulassen. Beispielsweise in engen Quartieren. Der Referent: „Dort gibt es keine Alternative zum Car-Sharing.“

Glotz-Richter ist überzeugt, dass immer mehr Menschen zu diesem Verkehrssystem wechseln: „Sie haben einfach keinen Bock mehr, Winterreifen zu wechseln.“ Allerdings müssten Städte und Betreiber die Öffentlichkeitsarbeit für dieses Verfahren verstärken. Glotz-Richter: „Trotz 25 Jahren ist das noch kein Allgemeingut.“

Vorstand Kählert wünscht sich serienmäßige Einparkhilfen auch in kleinen Autos. Kählert: „Das würde StattAuto noch attraktiver machen und uns eine Menge Schäden ersparen.“

dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt wird gefeiert: Auf dem Priwall wird am Sonnabend, 8. April, ein öffentliches Richtfest für die riesige Ferienanlage Waterfront ausgerichtet.

24.03.2017

Die Sternwarte Lübeck richtet heute im Johanneum zu Lübeck (Bei St. Johannis 1) von 15 bis 22 Uhr den Astronomietag 2017 aus. Er wird in ganz Deutschland mit besonderen Veranstaltungen begangen.

24.03.2017

Ostereier, Pralinen, Handwerkskunst – Ein Wochenende im Zeichen des beginnenden Frühlings.

24.03.2017