Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck 27-Jähriger im Gleisbett eingeschlafen
Lokales Lübeck 27-Jähriger im Gleisbett eingeschlafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 02.08.2016
Mitten im Lübecker Hauptbahnhof hatte sich ein 27-Jähriger zum Schlafen ins Gleisbett gelegt. Quelle: Olaf Malzahn
Anzeige
Lübeck

Für eine Gleissperrung hat das kurze Schläfchen eines 27-Jährigen gesorgt, der sich im Gleisbett des Hauptbahnhofes am Sonntagmorgen aufs Ohr gelegt hatte. „Gleis sechs wurde kurzfristig gesperrt, weil eine Person dort liegen sollte“, so Gerhard Stelke von der Bundespolizeiinspektion Kiel.

Im Gleis fanden die Beamten zwar keinen Mann, im Zug daneben saß allerdings jemand, auf den die Beschreibung passte. „Der junge Mann roch deutlich nach Alkohol – und hatte auf der Wange noch die Abdruckspuren von Schottersteinen“, sagt Stelke. Bei der Überprüfung seiner Daten stellten die Beamten fest, dass der Mann in Bad Oldesloe wohnt und auch dorthin unterwegs war. „Also hatte er sich auch noch in den falschen Zug gesetzt“, so Stelke.

Die Bundespolizisten überzeugten sich davon, dass der Oldesloer alleine laufen konnte, belehrten ihn und nannten ihm das richtige Gleis. Eine Anzeige erhielt der 27-Jährige auch.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige