Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck 30-Meter-Schiff manövrierunfähig in Lübeck
Lokales Lübeck 30-Meter-Schiff manövrierunfähig in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 30.10.2018
Die Einsatzkräfte wurden gegen 11.30 Uhr alarmiert. Quelle: Holger Kröger
Lübeck

Großer Einsatz am Dienstag für Feuerwehr, Wasserschutzpolizei und die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Auf einem etwa 30 Meter langen Schiff sollte es zu einem Brand in Maschinenraum gekommen sein.

Löschboot im Einsatz

Gegen 11.30 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr Lübeck ein. Unmittelbar am Kai neben der Feuerwache 4 ließen die Rettungskräfte ihr Mehrzweckboot zu Wasser um den vermeintlich Brand zu löschen. Neben dem Löschboot machten sich auch weitere Boote der Wasserschutzpolizei und der DGzRS zu dem Havaristen auf.

Technischer Defekt im Maschinenraum

Dieser lag manövrierunfähig in der Trave auf Höhe Holzwiek. Die Einsatzkräfte bestiegen das Schiff, konnten aber im Maschinenraum kein Feuer feststellen. Offenbar war es zu einer Rauchentwicklung aufgrund eines technischen Defektes gekommen, worauf die Besatzung umgehend den Schott zum Maschinenraum geschlossen hatten.

Manövrierunfähig in der Trave

Das manövrierunfähige Schiff wurde in seichteres Gewässer geschleppt damit es von einem Schlepper an den Haken genommen werden konnte.

RND/Mopics/sis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Radio aus der Region, für die Region: Schleswig-Holstein bekommt einen neuen Sender. Auf 88,5 MHz geht am Donnerstag um 12.00 Uhr Radio Lübeck erstmals auf Sendung.

30.10.2018

Am Dienstagmorgen hat eine Autofahrerin beim Abbiegen in Lübeck St. Lorenz Nord einen Rollerfahrer übersehen. Der Mann erlag wenig später seinen Verletzungen.

30.10.2018

Stark alkoholisiert, kein Führerschein, gefälschter Ausweis und per Haftbefehl gesucht: Für einen 43-Jährigen endet diese Autofahrt in der JVA Lübeck.

30.10.2018