Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck 42 Tipps für 42 Kilometer
Lokales Lübeck 42 Tipps für 42 Kilometer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 12.10.2018
Einmal im Jahr: Die Strecke rund ums Holstentor ist für Autofahrer gesperrt. Es wird entgegen der Fahrtrichtung gelaufen. Quelle: 54° / Felix König
Lübeck

1. Nicht vergessen: Startnummer am Samstag abholen (10 bis 18 Uhr). Wo? Im Börsensaal des Rathauses.

2. Vor dem Start: Keine Experimente! Nur Schuhe, Socken, Shirt und Short tragen, die Du schon in Hunderten von Trainingskilometern benutzt hast. Greife auch beim Essen und Trinken auf Erprobtes zurück.

3. Bis Sonntag 9 Uhr: Letzte Chance NUR für Auswärtige, die Startnummer im Börsensaal des Rathauses abzuholen.

4. Sei rechtzeitig da, sonst ist die Wartezeit an der Gepäckaufbewahrung (Haerder-Center) zu groß. Im übrigen auch vor den Dixi-Klos!

5. Achtung Reibung! Schmiere Oberschenkelinnenseiten mit Vaseline ein, klebe deine Brustwarzen mit Pflaster ab!

Quelle: HL

6. Vorsicht Gedränge! Auf dem Kohlmarkt ist Start und Ziel für alle Läufe. Bisher haben 4010 Läufer aus jetzt 30 Nationen für neun Strecken gemeldet.

7. Deine Laufuhr ist ein guter Begleiter. Sie zeigt Dir das Tempo pro Kilometer und kann Dich motivieren. Aber stelle die Pulsansicht aus! Der angezeigte Wert wird im Wettkampf höher sein, als im Training, das irritiert und bremst Dich!

8. Nach dem Start (nur für Marathonis, Familien- und Schülerlauf): Genießen! Es geht auf der Straße entgegen der Fahrtrichtung ums Holstentor – das gibt es nur einmal im Jahr in Lübeck.

9. Nicht von der Euphorie packen lassen. Sei klug, halte Dich zurück, laufe Dein Zielzeit-Tempo! Denn alles was Du am Anfang in Sekunden gut machst, wirst Du am Ende in Minuten verlieren!

10. Für Lübeck-Neulinge: Kopf hoch! Holstentor, Jakobikirche, Heiligengeisthospital – der mittelalterliche Stadtkern ist seit 1987 Weltkulturerbe.

Stadtwerke Lübeck Marathon

11. Für Zuschauer: An der Burgtorbrücke und Ecke Beckergrube/Breite Straße wird’s brasilianisch, Samba-Bands sorgen für Stimmung.

12. Ein Hotspot: Travemünder Allee/Eschenburgstraße. Wendeschleife für die Staffeln mit Moderation und DJ.

13. Travemünder Allee 21/Haus Nazareth: Gruß an die Senioren des Pflegezentrums, die wie jedes Jahr den Läufern zujubeln. Und: Nicht verpassen – der Kindergarten Kerckringstraße reicht Getränke.

14. Denke daran! Du nimmst Wasser an jeder Station. Ein Schluck zum Mund spülen, ein Schluck zum trinken – das genügt!

15. Anfeuern! Der Wahl-Lübecker Richard Mietz läuft im Holstentor-Kostüm. Sein Ziel: Der 33-Jährige will binnen eines Monats zum zweiten Mal ins Guinnessbuch der Rekorde. In Berlin hat er das über die Marathon-Distanz geschafft. Jetzt will er es im Halbmarathon versuchen. Seine Zielzeit: unter 1:45 Stunden.

16. Wichtige Startnummern: Marathon: Kerstin Haberkorn, Lübecks Mrs. Halbmarathon läuft den ersten Marathon in ihrer Heimatstadt (480); 2012-Sieger Jens Hollmann aus Lübeck (314); Sören Bach aus Hamburg, Sieger 2016 und 2017 (211), Britta Giesen aus Hamburg, Siegerin 2014 und 2017 (224), Radio-Kultmoderator John Ment (239); Halbmarathon: Dennis Mehlfeld aus Lübeck (2122); 10 km: Olympionikin Maya Rehberg (2992).

17. Travemünder Allee/Fußgängerbrücke Israelsdorf: Bitte winken! Auf der Brücke steht eine Kamera. DJ Michael heizt zudem ein. Und die 10-km-“Sprinter“ um Olympionikin Maya Rehberg müssen wenden.

18. Kilometer 9 – Mautstation: 1,70 Euro für den Herrentunnel dabei? Nein? Kein Problem. Es geht kostenfrei durch eine Röhre. 866 Meter teures Pflaster. Das Projekt kostete 176 Millionen Euro.

19. Im Herrentunnel: Achtung! 31 Meter unter dem Meeresspiegel wird’s laut. Jens Endruschat heizt mit seinem Discomobil und Lasershow den Läufern ein.

Richard Mietz läuft im Holstentor-Kostüm den Halbmarathon, will einen Guinness-Weltrekord aufstellen. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen

20. Jetzt wird’s steil – sechs Prozent Steigung im Tunnel. Passe das Tempo an. Verlorene Energie bekommst Du nicht zurück, was Du sparst, kannst Du in den flachen Kilometern effektiver einsetzen!

21. Für Zuschauer – der nächste Hotspot: In Kücknitz (Rewe-Markt) ist die Wendemarke für den Halbmarathon und Staffelübergabe (4x10,5 km) – mit DJ, Moderation und Oktoberfest auf dem Parkplatz. Organisationschef Klaus Ziele: „Da sind 18 000 Kücknitzer.“

22. Für Marathonis: Ein Viertel ist geschafft. Zeit für Energie aus einem Riegel oder Gel. Vergiss das Trinken nicht!

23. Du kannst beim Wassernehmen ruhig ein paar Schritte gehen. Das wird sich auf die Zielzeit kaum auswirken und die Muskeln bekommen eine Minipause für die Zwischenerholung.

24. Auf dem Damm oberhalb des Skandinavienkais. Wieder mal Zeit zum Genießen! Der Blick auf Travemünde, Priwall und den Hafen gibt neue Power! Erst recht bei der Wetterprognose (Sonne, 22 Grad).

25. Travemünde, Priwallfähre. Ein Lächeln für die kleinen Knirpse aus dem Kindergarten St. Michael. Sie versorgen zum elften Mal die Läufer mit Obst, Tee und Wasser.

26. Kilometer 20: Den Blick heben: die Ostsee ist endlich erreicht. Es geht rauf auf die Nordermole, rund um das Leuchtfeuer.

Verpflegungsstelle an der Travemünder Priwallfähre: Die Kinder der Kita St. Michael in Kücknitz helfen zum elften Mal. Quelle: 54° / Felix Koenig

27. Travemünde Strandpromenade/Lotsenstation: Die Hälfte der amtlich vermessen Strecke ist geschafft. Die Marathon-Duos wechseln.

28. Travemünde am Grünstrand: Die Marathon-Wendemarke. Gruß an die Kampfrichter, die alle Startnummern auf Band sprechen. Jetzt gehts zurück nach Lübeck.

29. Kilometer 30, Kücknitz: Jetzt wird es hart. Der Körper holt sich die Energie jetzt nur noch durch die Verbrennung von gespeicherten Fettzellen. Der Mann mit dem Hammer droht. Da musst Du jetzt durch!

30. Kilometer 32 – bis jetzt bist Du so weit unterwegs, wie etwa bei Deinen längsten Trainingsläufen. Nun kommen zwar noch gut 10 Kilometer – aber für diese Strecke alleine würdest Du im Training sicher nicht einmal die Schuhe fest schnüren!

31. Du hast Krämpfe? Versuche, den Muskel vorsichtig zu dehnen! Bitte um Hilfe bei Läufern oder Zuschauern.

32. Kilometer 34: Es geht wieder in den Herrentunnel. Auf die Zähne beißen! Nimm den Disco-Rhythmus auf.

33. Kilometer 40, Travemünder Alle: Lübecks Türme kommen näher! Laufe Deinen Rhythmus weiter!

34. Beckergrube/Ecke Breite Straße. Marathon-Duos aufgepasst! Wer gemeinsam ins Ziel laufen will – ab hier wird eingeschert.

35. Ab jetzt nur noch genießen! Auf der Breiten Straße geht es am Spalier der Zuschauer vorbei in Richtung Ziel. Nur noch wenige Meter!

36. Für Zuschauer! Achtung Hotspot: Breite Straße/Sandstraße/Kohlmarkt. „Das ist unser Bermuda-Dreieck, da ist am meisten los!“ sagt Orgachef Ziele. Eine 30-köpfige Dänen-Band spielt auf, TV-Teams sind unterwegs, Zuschauer, Läufer – alles ballt sich.

37. Sandstraße: Ab 12 Uhr steppt hier der Bär, die ersten Staffelläufer (10x4,2 km) kommen zum Wechsel. Mit dabei auch die Zweitliga-Handballer des VfL Lübeck-Schwartau.

38. Gegen 12.30 Uhr: Der erste Marathonläufer wird erwartet. Bricht er den Streckenrekord (2:31:27 Stunden), gibt es 500 Euro Prämie. Für alle Neulinge danach im Ziel: Sei stolz, du bis jetzt ein Marathoni.

39. Nach dem Zieldurchlauf: Energiespeicher aufladen! Es gibt auf dem Markt Suppe, Obst, alkoholfreies Bier!

40. Abklatschen erwünscht! Dankeschön für die Helfer (rund 750 insgesamt). Ziele: „Sie sind für mich die Helden der Veranstaltung.“

41. Zeit fürs Massage-Zelt! 25 Azubis der Grone-Schule warten mit ihren „heilenden Händen“.

42. Ab ins kühle Nass. Der Eintritt ins Zentralbad Schmiedestraße ist für Läufer kostenfrei.

Jens Kürbis und Nick Vogler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In St. Petri zeigt Künstler derzeit seine Ausstellung „Darkstar“ über die Folgen des Ersten Weltkriegs für nachfolgende Generationen. Eröffnung ist Sonntag um 17 Uhr.

12.10.2018
Lübeck Carsharing-Unternehmen baut Ladestation - Stattauto setzt auf E-Autos

Das Carsharing-Unternehmen Stattauto setzt zunehmend auf Elektomobilität. An der Kanalstraße wurde eine neue Ladestation gebaut. 30 Renault Zoes wurden geleast, die meisten stehen aber in Kiel.

12.10.2018
Lübeck St. Lorenz Süd/St. Lorenz Nord - Umwandlung von Sky zu Rewe schreitet voran

Donnerstag war letzter Tag für zwei weitere Sky-Märkte: Logistisches Großprojekt an der Moislinger und der Schwartauer Allee. Beide öffnen am 18. Oktober als neue Rewe-Märkte.

12.10.2018