Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck 500 Euro gegen den Hass
Lokales Lübeck 500 Euro gegen den Hass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:19 31.07.2017
Ulrich Rutter (l.) nahm die Spende von den Schülern Indra Schwarz, Jost Schulz, Leonard Björk (v. l.) entgegen. Quelle: Foto: Johanneum
Anzeige
Innenstadt

Dahoud Nassar (46), Gründer des „Tent of Nations“, war Anfang dieses Jahres am Johanneum zu Besuch, um die Schüler an seinen Erfahrungen im israelisch-palästinensischen Konflikt teilhaben zu lassen.

Sein Projekt ist soziale Arbeit, Hilfe zur Gleichberechtigung, Unterstützung für Kinder und vieles mehr in einem. Dahoud Nassar ist in Israel aufgewachsen und erlebte die politischen Konflikte in seiner Heimat hautnah. Er fasste einen Entschluss: „Wir weigern uns, Feinde zu sein. Wir weigern uns zu hassen. Wir leben unseren Glauben. Wir glauben an Gerechtigkeit.“ Diese Sätze leiteten den Beginn des „Tent of Nations“ ein. Das hat mittlerweile auf dem etwa 42 Hektar großen familieneigenen Weinberg seinen Sitz.

Der Weinberg, der nahe Bethlehem gelegen ist, ist der Mittelpunkt des Geschehens. Dort versucht Nassar, mit freiwilligen Helfern aus aller Welt jenseits von Gewalt, Religionskonflikten und Hass eine Möglichkeit zu schaffen, Menschen durch Workshops, Camps und Seminare zu helfen. So werden zum Beispiel Frauen in technischen Bereichen fortgebildet. Christliche und muslimische Kinder spielen und lernen miteinander und wachsen dadurch in eine friedliche Kommunikation hinein. Diese Geschichten und die Philosophie dahinter haben die Schüler des Johanneums so überzeugt, dass sie dieses Projekt unterstützen wollten.

Bei dem diesjährigen Schulfest kamen 500 Euro für den guten Zweck zusammen. Jetzt haben die Schüler die Spende an Ulrich Rutter, einen ehemaligen Lehrer des Johanneums und Korrespondenten zum „Tent of Nations“, übergeben. Das Geld soll Dahoud Nassar und seinen Unterstützern bei ihrer Friedensarbeit helfen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige