Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck 500 Gäste bei Motel-One-Eröffnung
Lokales Lübeck 500 Gäste bei Motel-One-Eröffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:48 13.06.2018
In Strömen floss der Sekt in den Farben des Hotels. Barkeeper Tanjlan Cete (25) servierte zusammen mit vielen Kollegen. Quelle: Fotos: Ulf-Kersten Neelsen

Motel One betreibt europaweit 63 Häuser. In diesem Jahr sind drei Hotels eröffnet worden – in Barcelona, in Paris und jetzt in Lübeck. „Wir sind sehr stolz, in Lübeck sein zu dürfen“, erklärte Motel-One- Gründer Dieter Müller, „an diesem exponierten Standort, an diesem wunderbaren Platz.“ „Am 9. April dieses Jahres um 15.24 Uhr erschien der erste Gast an der Rezeption“, erinnert sich Hoteldirektorin Yvonne Pantke-Vierjahn ganz genau an den Start. Seit knapp zwei Monaten ist das Hotel auf dem Markt. „Es ist gut angelaufen“, sagte die Hoteldirektorin, „wir sind sehr zufrieden mit der Belegung.“ Üblicherweise werden Motel- One-Hotels zu 65 Prozent von Geschäftsreisenden gebucht, die in der Regel knapp zwei Tage bleiben. In Lübeck erwartet die Münchner Kette mehr Touristen unter den Gästen. „Ich erwarte eine weitere Steigerung der Touristenzahlen“, sagte Dieter Müller, „Tourismus ist eine der stabilsten Wachstumsbranchen.“

Die Münchner Hotelkette Motel One hat gestern offiziell ihr erstes Haus in der Hansestadt eröffnet. 500 Gäste wohnten der Einweihung bei. Motel-One-Gründer Dieter Müller und seine Frau Ursula Schelle-Müller, zuständig für Marketing und Design, sprachen von einem „Schmuckkästchen“.

Die Kette hatte den Hotelmarkt in Lübeck gründlich geprüft, bevor sie sich um das Grundstück bewarb. Seit 2013 liefen die Planungen, in 18 Monaten wurde der fünfgeschossige Neubau mit 122 Zimmern hochgezogen. Die Investition kostete zwölf Millionen Euro. Das Hotel verzichtet auf Restaurant, Tagungsräume, Fitnessbereich und Schwimmbad. Die Grundfläche von 1000 Quadratmetern ist optimal ausgenutzt. Parken direkt vor dem Hotel, wie der Begriff Motel suggeriert, ist allerdings nicht möglich. Es gibt auch keine Tiefgarage. Gäste, die mit dem Auto anreisen, müssen in die umliegenden Parkhäuser ausweichen. Als Motel One vor 18 Jahren startete, wurden Häuser an den Stadträndern gebaut. Dort konnte man vor der Tür parken. Vor einigen Jahren hat Dieter Müller das Konzept geändert.

Die Kette geht in die Innenstädte, die Häuser an den Stadträndern wurden verkauft.

Lübeck ist das einzige unter den 63 Hotels der Münchner, das eine öffentliche Toilette integriert. Das war die Auflage der Stadt, als Motel One den Zuschlag für das Grundstück erhielt. „Ich freue mich außerordentlich, dass Motel One bereits 2015 auf unsere Wünsche eingegangen ist, eine barrierefrei erreichbare Toilettenanlage für die Öffentlichkeit bereit zu stellen“, sagte Wirtschaftssenator Sven Schindler (SPD), „damit ist die Versorgungslücke für dringende Bedürfnisse im Umfeld des Marktes deutlich kleiner geworden.“ Im Inneren nimmt das Hotel die Themen Kaufmannsstadt und Hanse auf, arbeitet mit Materialien aus der Region und im Eingangsbereich mit hohen Räumen, die an die Dielen in den Kaufmannshäusern erinnern. Beherrschende Farbe ist wie in allen Motel-One-Hotels Türkis.

Ursula Schelle-Müller: „Die Farbe erinnert an das türkisfarbene Wasser im Urlaub.“

Viele Komplimente erhielt der Lübecker Architekt Helmut Riemann bei der Eröffnung. „Das Haus ist überhaupt kein Fremdkörper in der Stadt“, sagte der Hotelgründer. Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) berichtete von vielen Gesprächen mit Bürgern, die geäußert hätten: „Da können wir nicht meckern.“ Zu Beginn des Planungsverfahrens hätten viele gezweifelt, dass hier eine gelungene Architektur entstehen würde. 18 Arbeitsplätze sind durch das Motel One entstanden.

Ab 69 Euro

69 Euro kostet ein Einzelzimmer, 84 Euro ein Doppelzimmer. Doppelzimmer mit gehobenem Standard kosten 20 Euro mehr die Nacht. Frühstück gibt es für 9,50 Euro pro Person. Parkgebühren werden in den umliegenden Parkhäusern fällig. Motel One kooperiert mit dem Parkhaus Wehdehof und rabattiert die Stellplatzkosten.

Im Jahr 2000 eröffnete Gründer Dieter Müller das erste Motel One in Offenbach. Mittlerweile betreibt die Münchner Kette 63 Häuser mit zusammen 17688 Betten in ganz Europa.

 Kai Dordowsky

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige