Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck 500-PS-Kraftpaket für Berufsbildungsstätte Travemünde
Lokales Lübeck 500-PS-Kraftpaket für Berufsbildungsstätte Travemünde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 12.04.2016
Christian Mueller, After Sales Leiter im Porsche Zentrum Lübeck (l.), und Werkstattleiter Helmut Anuth (r.) übergeben den Motor an Jens Giese vom Kfz-Kompetenzzentrum der Berufsbildungsstätte. Quelle: Maxwitat

Jens Giese war gestern extra mit einem Transporter in die Berliner Straße gekommen. Und tatkräftige Hilfe benötigte der Leiter des Kfz-Kompetenzzentrums der Berufsbildungsstätte Travemünde auch, als er sein schwergewichtiges Geschenk verladen wollte. „Wir freuen uns sehr über diese großzügige Spende des Porsche Zentrums Lübeck“, richtete er seine Dankesbotschaft an Christian Mueller, dem After Sales Leiter. Schließlich hat der Motor, an dem sich fortan die Kfz-Lehrlinge auf dem Priwall ausprobieren können, einen geschätzten Wert von rund 50000 Euro.

„Aber keine Sorge — zum Fahren eignet sich das gute Stück nicht mehr. Wir haben es vorher zu einem reinen Lehrobjekt optimiert und entscheidende Teile eingesägt“, stellte Christian Mueller klar. Der neue Porsche GT 3 RS Motor, Baujahr 2013, mit einer Leistung von 500 PS, soll zukünftig in der überbetrieblichen Lehrlingsausbildung und in der Meistervorbereitung zur Verfügung stehen. „In den 1980ern haben wir schon mal einen Motor vom Porsche 928 gespendet“, erinnerte sich Mueller. Die Förderung des Nachwuchses liege dem Porsche Zentrum sehr am Herzen. „Es ist uns ein Herzensanliegen, qualifizierte Fachkräfte für unsere Häuser auszubilden. Mit diesem Motor können wir nun einen praktischen Beitrag für die Ausbildung in der Berufsbildungsstätte leisten“, so Mueller.

Jährlich besuchen rund 970 Kfz-Lehrlinge die Grund- und Fachstufenlehrgänge der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung auf dem Priwall. Hinzu kommen im Jahr zirka 40 Meisterschüler. „Für unsere jungen Leute ist das eine große Motivation, weil man an so einen Hochleistungsmotor normalerweise in der Ausbildung nicht herankommt“, merkte Jens Giese an. Insgesamt habe man im Kfz-Kompetenzzentrum rund 15 Lehrmotoren verfügbar — „das sind aber Mittelklassemotoren, kleinvolumig und einfacher aufgebaut.“ Und Porsche-Werkstattleiter Helmut Anuth hatte für den Umgang mit dem Kraftpaket noch einen guten Tipp für die Azubis parat: „Größte Vorsicht — denn wenn etwas kaputt geht, wird es teuer.“  mho

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Humane Abschiebungen gibt es nicht“, erklärt die Fraktionsvorsitzende der neuen GAL-Fraktion, Antje Jansen, zum Abschiebeplan von Bürgermeister Bernd Saxe (SPD).

12.04.2016

Lübeck Management lehnt großes Warenhaus auf der Industriebrache ab und unterstützt die Stadtplanung.

13.04.2016

Der Hering beißt wieder. Die grün-silbrig glänzenden Fische ziehen jedes Frühjahr zum Laichen von der Ostsee in die Förden und Flussmündungen. Auch in der Hansestadt hoffen viele Angler auf einen guten Fang. Noch bis Mai sind die Schwärme auch in der Trave unterwegs.

12.04.2016
Anzeige