Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck 50000 Euro für Theaterpädagogik
Lokales Lübeck 50000 Euro für Theaterpädagogik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 27.09.2017
„Der faule Kater Josef“: Die jungen Akteure mit Theaterdirektor Christian Schwandt (2. Reihe sitzend, v. l.), Titus Jochen Heldt, Wolfgang Pötschke und Frank Schumacher. Quelle: Foto: Lutz Roessler
Innenstadt

Sie schlafen, räkeln und putzen sich ganz katzengemäß, machen nur kleine Ausflüge und werden erst aktiv, als es darum geht, einen Floh wieder loszuwerden: die neun- bis 21-jährigen Darsteller aus dem Jugendclub des Theaters, die unter Anleitung von Katrin Ötting ein Bilderbuch für Kinder ab fünf Jahren in Bewegung umsetzen. „Der faule Kater Josef“ heißt das Stück, aus dem sie jetzt Kostproben gaben. Es ist nur einer von sieben Spielclubs für Kinder und Jugendliche. Im Frühjahr 2018 sollen weitere gestartet werden.

„Wir haben diverse Formate, unter anderem die Bürgerbühne mit Projekten wie dem ,Stadtstachel‘“, sagt Knut Winkmann, Leiter der Theaterpädagogik. Vier weitere Projekte für verschiedene Generationen möchte er in der neuen Spielzeit umsetzen – unter anderem in Kooperation mit dem Verein „Frauen helfen Frauen“. Anliegen sei es zudem, mit dem Theater in die Stadtteile und in die Schulen zu gehen.

„Theater unterwegs“ nennt sich das, was mit den mobilen Produktionen „In mir ist eine andere Welt“, „Out!“ und „Fighter“ geplant ist.

„Unsere Jugendarbeit“, sagt Theaterdirektor Christian Schwandt, „ist im Vergleich mit anderen Städten gleicher Größenordnung sehr gut, wir haben kein Problem, Jugendliche ins Theater zu bekommen.“

Möglich sei das unter anderem durch die großzügige Versorgung der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung. Von den 50000 Euro für die neue Spielzeit können unter anderem eine halbe Theaterpädagogik-Stelle zum Teil und eine musikpädagogische Honorarkraft komplett finanziert werden. „Wir sind gern verlässliche Partner, denn gerade die Beziehung zwischen Jugendlichen und Theater muss gefördert werden“, versichert Stiftungsvorsitzender Titus Jochen Heldt. Und Sparkassen-Vorstandschef Frank Schumacher ergänzt: „Theater ist eine große Chance für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern.“

Ein Stück, an dem Jungen und Mädchen der Gemeinschaftsschule St. Jürgen und des Katharineums als Chorsänger beteiligt sind, wird für Christian Schwandt „das wichtigste Stück der Spielzeit“: Das Musical „Oliver!“, basierend auf Charles Dickens’ Roman „Oliver Twist“. Was im angelsächsischen Raum jedes Kind kenne, habe es in Deutschland noch nie gegeben. Schwandt: „Ein großartiges Stück.“

Von Sabine Risch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lübeck Deckenerneuerung AS Lübeck Süd bis AK Lübeck - Sperrungen im Autobahnkreuz A1/A20

Im Zuge der Deckenerneuerung auf der A 20 werden nun die Arbeiten im Autobahnkreuz A1/A20 durchgeführt. Dafür bleibt die derzeitige Verkehrsführung bestehen. Zusätzlich werden in der Zeit vom 02. Oktober bis einschließlich 14. Oktober zwei Rampen gesperrt.

27.09.2017

Die Stadt Lübeck hat gute Chancen, ins Weltdokumentenerbe der Unesco aufgenommen zu werden. Quellen aus der Hansezeit, die bisher im Stadtarchiv lagerten, sind für das Programm „Memory of the World“ (MOW) nominiert worden. Das gab das deutsche Unesco-Komitee am Dienstag nach seiner jährlichen Sitzung in Bonn bekannt.

26.09.2017

Sie wird einfach nicht fertig: Der Neubau der Possehlbrücke stockt. Stadt und Baufirma streiten sich um Millionen. Jetzt soll ein Schlichter die Sache retten. Die Dummen sind die Lübecker. Denn die Brücke bleibt weiterhin einspurig.

26.09.2017