Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübecker Schüler gewinnen Sea-Life- Schulprojekt
Lokales Lübeck Lübecker Schüler gewinnen Sea-Life- Schulprojekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 28.11.2018
Die 6b der Albert-Schweitzer-Schule gewinnt ein Sea-Life-Projekt. Zwei Wochen lang steht ein Aquarium im Klassenzimmer. Quelle: Friederike Grabitz
St. Gertrud

Für die 17 Schüler der 6b der Albert-Schweitzer-Schule war es ein besonderer Schultag: Drei Mitarbeiter des „Sea Life“ aus Timmendorfer Strand bauten in ihrem Klassenzimmer ein großes Aquarium auf. Die Jugendlichen hatten den Wettbewerb für das SchulprojektAquarium im Klassenzimmer“ gewonnen. Jetzt dürfen sie für zwei Wochen einen Einsiedlerkrebs und rund zwanzig Garnelen im Unterricht betreuen.

Nachdem sie das 200-Liter-Aquarium befüllt und mit Steinen, Muscheln und Pflanzen dekoriert haben, setzen die Schüler die kleinen, fast durchsichtigen Garnelen und den Krebs mit einem Käscher ins Wasser. Der neue Gast beginnt sofort, seine neue Umgebung zu erkunden. „Wenn ihr viel Glück habt, könnt ihr sehen, wie er in ein größeres Schneckenhaus umzieht“, sagt Sea-Life-Aquarist Daniel Jaslan. Schon wenige Minuten später haben sie Glück: Gebannt beobachten die Schüler, wie der Krebs zu einem braunen Schneckenhaus krabbelt und es „anprobiert“. Einsiedlerkrebse nutzen die Gehäuse von Schalentieren, um sich vor Fressfeinden zu schützen.

Jaslan erklärt, wie die Schüler die Tiere versorgen sollen: Neben der Fütterung müssen sie das Wasser jeden Tag auf Nitrit, Ammonium und Salzgehalt testen und die Temperatur messen. Das Wasser „darf nicht wärmer sein als 16 Grad“. Die Schüler haben sich in den letzten Wochen intensiv mit den Wassertieren beschäftigt. „Als ich ihnen von dem Schulprojekt erzählte, waren die meisten Feuer und Flamme“, sagt Silke Storbeck, die sie in Naturwissenschaften und Kunst unterrichtet. Vier Wochen lang arbeiteten die Mädchen und Jungen in beiden Fächern an ihrer Bewerbung. Sie schrieben dafür eine Geschichte über ein untergegangenes Forschungsschiff, das von Krabben besiedelt wird, bauten das Schiff aus Karton nach und malten Krebse im Stil des Pop Art-Künstlers Keith Haring.

Zudem bauten die Schüler drei bunt dekorierte Aquarien. Sarnia Waschkan (12), die zu Hause selbst ein Aquarium hat, hat ihr Modell sogar beleuchtet. Lilly Herler (13) recherchierte eine Anleitung und bastelte mit ihren Mitschülern rote Krebse, welche die Aquarien und das Schiff nun bewohnen.

Der Entwurf der 6b wurde aus 15 Bewerbungen ausgewählt. „Dass sie gewonnen haben, stärkt das Selbstvertrauen der Schüler“, sagt Silke Storbeck. Sie werden sich in den nächsten zwei Wochen jeden Tag auf ihre kleinen Mitschüler freuen.

Friederike Grabitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lübeck Uni Lübeck und Fachhochschule Kiel starten Projekt - Forscher bringen Ökostrom zum E-Bus

2030 will der Stadtverkehr 140 Elektrobusse im Betrieb haben. Dazu braucht das Unternehmen starke Stromleitungen und viel Windstrom. Ein Forschungsprojekt soll dazu die Software liefern.

28.11.2018

Lübeck sei „in seiner Spießigkeit und Bürgerlichkeit“ nicht zu übertreffen, sagt der Schriftsteller Heinz Strunk. Mit dem LN-Spießer-Index haben wir das nach streng objektiven Kriterien überprüft.

29.11.2018

Unbekannte klauten Wechselgeld, brachen Dartautomaten auf und versuchten ein Feuer zu legen

28.11.2018