Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck AOK gastiert mit Theaterstück in Lübeck
Lokales Lübeck AOK gastiert mit Theaterstück in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 29.08.2018
Mit einem sprechenden Kochlöffel, einer rasenden Rakete und vielen Botschaften zum Thema Kindergesundheit präsentierte sich „Henriettas Reise ins Weltall“ im Kolosseum. Das Präventionsstück der AOK mit Jenny Krauser (Henrietta) und Marcel Dietzold (Quassel) bejubelten 500 Kinder aus Lübecker Schulen und Kitas. Quelle: Cosima Künzel
St. Jürgen

Henrietta sortiert die Wäsche. Ein Haufen für „schmutzig“, ein Haufen für „schmutzig, geht aber noch“. Das Mädchen, gespielt von Jenny Krauser, hat beste Laune. Bis der Vater ins Zimmer kommt. „Du hast ja immer noch nicht aufgeräumt“, wettert er. Danach geht es um Schularbeiten, die Henrietta nicht gemacht hat. „Willst du mich auf den Arm nehmen?“, fragt der Vater. „Au ja“, ruft die Tochter grinsend.

Die 300 Kita- und Schulkinder der zweiten Vorstellung im Kolosseum jubeln und lachen. Insgesamt sind es an diesem Vormittag 500 kleine Gäste. Solchen Ärger in der Schule oder zu Hause kennen sie wohl alle. Und da will das Kindertheaterstück „Henriettas Reise ins Weltall" ansetzen. Laut AOK braucht „ein gesundes Kinderleben physische, psychische und soziale Stärke“. Die Krankenkasse präsentiert daher die großen Gesundheitsthemen Ernährung, Bewegung und psychische Gesundheit in einem Präventionsprogramm. Nach den Theaterstücken „Henrietta in Fructonia“ und „Henrietta und die Schatzinsel“ tourt jetzt „Henriettas Reise ins Weltall“ durch Deutschland.

AOK zeigt „Henriettas Reise ins Weltall“

Laut Torsten Flocken von der AOK Nordwest starten Henrietta und ihre Freunde zur inzwischen zwölften Tour durch das Land. „In dem Stück geht es um Regeln und Rituale in der Schule und der Familie“, erklärt der Leiter Kundenservice. „Henrietta erkennt, wie unterschiedlich Regeln in Familien sein können – dass sie aber wichtig sind, um Halt und Geborgenheit zu vermitteln.“

Torsten Flocken (links), AOK-Kundenservice, spricht mit Bürgermeister Jan Lindenau über das Stück. Das Präventionstheater der AOK bejubelten 500 Kinder aus Lübecker Schulen und Kitas. Quelle: Cosima Künzel

Bürgermeister Jan Lindenau ist Schirmherr der Veranstaltung und hat die erste Aufführung bereits gesehen. „Ich finde, es ist eine gute Mischung aus Spaß und Information“, sagt er und „wäre auch gern einmal mit der Rakete ins Weltall geflogen“. Auch Jule, Mette und Rike (alle 7) von der Grundschule Schönböcken hatten Freude. Sie sind mit Lehrerin Sonja Freitag gekommen, und Jule meint am Ende: „Es war gut. Besonders schön fand ich die Lieder.“

AOK macht Theater für Kinder

Die Theatertour der AOK für Kinder ist seit 2007 zentraler Baustein der Initiative „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“. Inzwischen gab es mehr als 800 Gastspiele für über 1,6 Millionen Zuschauer bundesweit. Zu den Theatertouren gibt es Unterrichtsmaterial. Mehr Infos finden sie hier

Cosima Künzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Nähe der Musik- und Kongresshalle sind ein Fußgänger und ein Radfahrer bei einem Unfall am Kopf verletzt wurden. Der Fahrradfahrer prallte gegen einen 30-jährigen Fußgänger und flüchtete vor dem Eintreffen der Polizeibeamten vom Unfallort. Jetzt sucht ihn die Polizei.

29.08.2018

In Lübeck St. Jürgen kam es am Dienstagnachmittg zu einem Unfall. Beim Abbiegen in die Stadtweide kollidierte ein BMW-Fahrer mit dem Auto einer 21-Jährigen. Bei dem Unfall wurden zwei Insasse leicht verletzt.

29.08.2018

Kupfer-Rohre und dazugehörige Nirosta-Sicherungen haben Unbekannte von der Außenwand der Agentur für Arbeit abmontiert. Es ist der zweite Vorfall binnen zwei Jahren

28.08.2018