Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Abbruch für den Umbruch: Aldi baut in Kücknitz neu
Lokales Lübeck Abbruch für den Umbruch: Aldi baut in Kücknitz neu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 12.05.2016
Der Abriss des erst neun Jahre alten Marktes hat begonnen. Quelle: S. Wehde

Einstürzende Neubauten: Obwohl erst 2007 erbaut, lässt Aldi seinen Markt an der Kücknitzer Solmitzstraße schon wieder abreißen. Der Discounter will den Standort aber nicht aufgeben, im Gegenteil: Es soll ein riesiger, nagelneuer Markt entstehen. „Es wird ein Gebäude, das auf dem neuesten technischen Stand ist“, sagt Olaf Stritzke, Leiter Immobilien und Expansion bei Aldi. Der Markt braucht keine Heizung, eine Photovoltaikanlage soll auf dem Dach installiert werden und das Gebäude teilweise zweigeschossig sein, damit auch Büroflächen geschaffen werden können.

Zur Galerie
Der Abriss des erst neun Jahre alten Marktes hat begonnen.

Der Discounter befindet sich im Umbruch, die alten Märkte mit dem Satteldach werden nach und nach durch eine neue Gebäude-Generation ersetzt. Unter anderem in der Travemünder Nordmeerstraße wurde erst vor Kurzem einer der neuen Märkte eröffnet. „So etwas lässt sich nicht durch Umbau oder Erweiterung realisieren“, erklärt Stritzke den Komplett-Abriss. Für die Erneuerung des Kücknitzer Standortes wurde extra das Nachbargrundstück, auf dem früher der kleine Baumarkt Stademann untergebracht war, dazugekauft. Fertig werden soll der neue Aldi-Markt bereits Ende des Jahres.

Von swe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige