Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Achtstündiger Albtraum
Lokales Lübeck Achtstündiger Albtraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 25.11.2016
Von Kai Dordowsky kai.dordowsky@ln-luebeck.de

Die Bürgerschaft hat schon des Öfteren die Nerven von Publikum und Politikern, von Verwaltung und Verbänden strapaziert. Ihre Markenzeichen sind Unberechenbarkeit, Detailversessenheit und Langatmigkeit. Doch was die Stadtvertretung diese Woche präsentierte, schlägt alles bisher Dagewesene. Es war ein achtstündiger Albtraum.

Da werden Vorlagen eingereicht, die mit fehlerhaften Protokollen aus den Fachausschüssen bestückt sind. Da werden Abstimmungen zelebriert, denen ein Normalkundiger nicht mehr folgen kann. Da gehen Fraktionen in die Beratung über millionenschwere Haushalte und entscheiden während der Sitzung, wie sie denn mal abstimmen werden. Und am Ende war sowieso alles für die Katz.

Die Gründe sind eine vollkommen ungenügende Vorbereitung der Sitzung und eine völlige Überfrachtung der Tagesordnung. Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer (SPD) ist die Führung durch das Programm komplett entglitten, was auch daran liegt, dass sie diesen zweifellos extrem schweren Job stundenlang macht, ohne sich von ihren Stellvertreter ablösen zu lassen. Die hundsmiserable Disziplin im hohen Haus ist natürlich auch eine Folge der überlangen Sitzungen.

Am Tag danach raunen viele Politiker, dass solche Bürgerschaften der Politikverdrossenheit Vorschub leisten. Stimmt. Aber es ist an den Mitgliedern des hohen Hauses, diesen unwürdigen Zustand zu beenden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

St. Jürgen. Der Mann, der bei einem Brand in der Attendornstraße ums Leben gekommen ist, ist mittlerweile identifiziert worden.

25.11.2016

Über all dem bunten Trubel im Langhaus schweben sie ruhig und blicken hinab. „Vor etwa zehn Jahren hat die Lübecker Künstlerin Svetlana Nazarova diese Engel für ...

25.11.2016

Der Förderverein Lübecker Kinder feiert zehnjähriges Bestehen – Die Vorsitzenden erklären im LN-Interview, wie es den Kleinen geht und wie sie deren Lage verbessern wollen.

25.11.2016
Anzeige