Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Aktionstag: „Lasst Lübecks Linden leben“
Lokales Lübeck Aktionstag: „Lasst Lübecks Linden leben“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 25.06.2016

Auf einem Stoffbanner stehen die Silben „La Lü Li Le“; dazu sind die Buchstaben bunt ausgemalt, und darunter ist in Kinderschrift zu lesen: „Lasst Lübecks Linden leben“. Es ist Aktionstag an der Untertrave, und unweit des Eis-Pavillons steht eine rund 30-köpfige Menschengruppe zusammen. „Wir sammeln Unterschriften, informieren über diese unsinnigen Pläne hier und machen ein bisschen Musik“, sagen Katja Mentz und Antje Jansen von der GAL.

Die GAL hat das Aktionsbündnis „Lübecks Linden leben lassen“ angeschoben, das sich weiter für den Erhalt der 48 Winterlinden an der Untertrave einsetzt. Die rund 50 Jahre alten Bäume sollen der Umgestaltung der zukünftigen Flaniermeile zum Opfer fallen. Als Ersatz wollen die Stadtplaner japanische Schnurbäume anpflanzen. „Dieser Plan ist völlig daneben“, betont Mitstreiterin Christa Fischer, „ ich werde unentwegt angesprochen in der Stadt, und alle sind entsetzt.“

Über 1500 Unterschriften haben die Aktivisten schon zusammen. „Ich habe auf der anderen Straßenseite gesammelt und viel Feedback bekommen. Auch viele Touristen konnten das kaum fassen, als ich ihnen von dem Vorhaben berichtet habe“, sagt Alexandra Staufermann. Jetzt sei man auf die nächste Bürgerschaftssitzung am Donnerstag, 30. Juni, gespannt.

mho

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schüler des Johanneums ergreifen für die Sanierung selbst die Initiative – mit Erfolg.

25.06.2016

Dauerparker, die in der Innenstadt arbeiten und ihr Fahrzeug abstellen wollen, haben es schwer. Das städtische Koordinierungsbüro Wirtschaft in Lübeck (KWL) kann nur noch mit Kurzzeitparkplätzen dienen. Stellplätze für Dauerparker sind restlos ausgebucht. Auch die Kirchengemeinden können sich vor Anfragen kaum retten.

25.06.2016

Torben Müller aus Lübeck postet unter „Tussi Terror“ Humor für Frauen – und hat schon über 400 000 Fans auf Facebook.

26.06.2016
Anzeige