Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Aktionstage zur „Woche der Wiederbelebung“
Lokales Lübeck Aktionstage zur „Woche der Wiederbelebung“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 14.09.2013

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit findet auch in Lübeck ab morgen die „Woche der Wiederbelebung statt“. Ziel ist, Unfallzeugen oder Ersthelfern die Scheu vor der Reanimation zu nehmen. Es beteiligen sich die Organisationen des Lübecker Rettungsdienstes — Berufsfeuerwehr, Johanniter (JUH), Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und das Deutsche Rote Kreuz (DRK). „Wir wollen zeigen, dass man mit den einfachsten Sachen etwas anfangen kann“, sagt Thomas Nemitz von der Lübecker Rettungsassistentenschule. Bis einschließlich Sonntag finden unterschiedliche Veranstaltungen zum Thema in der Hansestadt statt.

Montag: 16 bis 18 Uhr, Auftaktveranstaltung: Massenreanimationsübung auf dem Klingenberg unter Beteiligung des Innensenators Bernd Möller und Vertretern von Berufsfeuerwehr und Hilfsorganisationen.

Dienstag: 9 bis 12 Uhr, Reanimationstraining an Feuerwache 4 (Schlutup, Am Fischereihafen 1a) und von 15 bis 18 Uhr Reanimationstraining an der DRK-Rettungswache (Herrendamm 42). Die Sana

Kliniken in der Kronsforder Allee laden ab 18 Uhr in der Eingangshalle zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung mit praktischen Übungen und Wiederbelebungstraining ein. Zunächst werden unter dem Motto „wenn jede Sekunde zählt !“ Vorträge von Experten der Klinik zum Thema gehalten und ab 19 Uhr können Interessierte praktisch unter Anleitung die Erste Hilfe und die Reanimation üben.

Mittwoch: 9 bis 12 Uhr, Reanimationstraining an der Feuerwache 3 (Kücknitz, Elbingstraße 15) und von 15 bis 18 Uhr Reanimationstraining an der JUH-Rettungswache (Bei der Gasanstalt 12).

Donnerstag: 9 bis 12 Uhr, Reanimationstraining an der Feuerwache 2 (Welsbachstraße 2) und von 15 bis 18 Uhr Reanimationstraining an der ASB-Rettungswache (Hoeschstraße1).

Freitag: 9 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr Reanimationstraining an der Feuerwache 1 (Bornhövedstraße).

Sonnabend: vormittags nicht öffentliche Erste-Hilfe-Ausbildung in der Bürgerschaft.

In Travemünde findet schon heute eine Aktion zum Thema statt. Von 13 bis 16 Uhr heißt es im Fischereihafen auf dem Gaffelkutter „Ellen“: „Leben retten lernen im Fischereihafen“. Erfahrene Rettungsschwimmer zeigen Besuchern das Vorgehen bei der Laienreanimation, das Publikum ist eingeladen an Bord zu kommen und selbst zu üben.

Zudem finden für Schüler der Schule am Meer im Rahmen dieser Aktionswoche am 16. und 17. September zwei Projekttage statt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rudern gegen den Rost: Gisela Groth setzt auf die Skulls. Die hätte sie zu ihrem 90.

14.09.2013

Jetzt ist am Falkenplatz alles unter einem soliden Dach.

14.09.2013

Grusel, Nervenkitzel, Spannung: Das erste Krimifestival vom 24. bis 26. September bietet neben namhaften Autoren auch zum Teil sehr ungewöhnliche Orte für die Lesungen an — und das Ganze für einen guten Zweck.

14.09.2013
Anzeige