Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Alles für die Hochzeitsfeier
Lokales Lübeck Alles für die Hochzeitsfeier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 08.10.2016
Silke Eickhoff (v. l.), Dagmar Höntzsch, Martina Dummann und Rosalie (7, unten). Quelle: Jacob

St. Jürgen Was trägt die Braut für eine Frisur, welcher Blumenschmuck passt am besten, und womit werden die Gäste bei der Hochzeitsfeier bewirtet? Drei Meisterinnen ihres Handwerks haben gestern Lust aufs Feiern gemacht. Dagmar Höntzsch (Frisurenhandwerk Lübeck), Martina Dummann (Die florale Werkstatt) und Silke Eickhoff (Bio-Konditorei Gaumenfreude) haben sich bei einer kleinen, aber gut besuchten Messe im neu eröffneten Blumenladen und im Friseursalon in der Ratzeburger Allee 53 und 53a über die Schultern schauen lassen.

„Wir möchten nicht nur heiratswilligen Menschen zeigen, wie man eine schöne Feier gestalten kann“, fasst Eickhoff das gemeinsame Motiv zusammen. Die Geschäftsinhaberinnen haben nicht nur ihre Internetseiten verlinkt. „Oft können wir unseren Kunden geschäftsübergreifende Tipps geben“, sagt Höntzsch. Momentan sei die Flechtfrisur der Renner bei den Bräuten. „Wir möchten die Kunden bei der gesamten Feier begleiten“, sagt Dummann, die gestern ihr erstes Blumengeschäft präsentierte. Neu ist auch die florale Werkstatt und der Blumenladen unter einem Dach.

Nur ein paar Meter weiter haben Dagmar und Alexander Höntzsch ihren frisch umgebauten Salon gezeigt – und mit Tochter Rosalie (7) auch gleich eine niedlich anzusehende Variante einer Flechtfisur präsentiert. Derweil reichte Konditormeisterin Eickhoff den Besuchern eine verheißungsvolle Auswahl von Petits Fours (kleines Feingebäck) sowie süßes und herzhaftes Fingerfood.

Viele ihrer Leckereien waren gestern mit kleinen Blüten verziert, auch große Hochzeitstorten. „Das bringt die Konditorei und das Florale harmonisch zusammen“, sagt Eickhoff. Und sollte die Braut, die sich eine aufwendige Frisur wünscht, über keine so üppige Haarpracht verfügen, ist das kein Grund zum Verzweifeln. Friseurmeisterin Dagmar Höntzsch rät in einem solchen Fall zur Haarverlängerung.

„Wir möchten die Feiern auch mobil begleiten“, so beschreiben Eickhoff, Dummann und Höntzsch ihr gemeinsames Konzept.

jac

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sozialverwaltung korrigiert Prognose für dieses Jahr weiter nach unten – Im September kamen 41 Geflüchtete.

08.10.2016

St. Lorenz Nord. Etwas an seinen alten Verein zurückgeben konnte gerade der Judoka Igor Wandtke.

08.10.2016

Autor Rolf Fechner präsentiert seinen vierten Bildband.

08.10.2016
Anzeige