Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Als der Märchenwald zum ersten Mal die Kinder erfreute
Lokales Lübeck Als der Märchenwald zum ersten Mal die Kinder erfreute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 12.12.2017
Der Märchenwald öffnete 1962 schon Mitte November als „heller Anziehungspunkt in der dunklen Jahreszeit“, wie die LN damals schrieben. Das Foto ist aus dem Jahr 1966. Quelle: LN-Archiv
Anzeige
Lübeck

Der Märchenwald eröffnete damals schon Mitte November als „heller Anziehungspunkt in der dunklen Jahreszeit“, wie die LN damals schrieben. Urheber war der Verein zur Pflege des wirtschaftlichen und kulturellen Lebens, Vorläufer des heutigen Lübeck Managements. „In der Zeit, in der die Großeltern, die noch Zeit für ihre Enkel haben, so selten geworden sind, wollen wir den Kindern ein bisschen aus der Märchenwelt erzählen und ihrem suchenden Gemüt eine Freude machen“, erklärte der Verein.

Klicken Sie sich in dieser Galerie durch Fotos von Lübecker Straßen, Gebäuden und Plätzen aus dem LN-Archiv, die wir mit aktuellen Aufnahmen vergleichen.

Am Prinzip des Märchenwalds hat sich seitdem nichts geändert: Szenen aus bekannten Märchen werden dreidimensional dargestellt. Das Dornröschenschloss, das die Kinder auf diesem Bild aus dem Dezember 1966 bewundern, gibt es nicht mehr. An der gleichen Stelle wird inzwischen jedes Jahr eine kleine, elektrische Eisenbahn aufgebaut.

<iframe frameborder="0" class="juxtapose" width="100%" height="545" src="https://cdn.knightlab.com/libs/juxtapose/latest/embed/index.html?uid=7fc33cba-df2f-11e7-b263-0edaf8f81e27"></iframe>

Bei genauem Hinsehen ist im Hintergrund die Kapelle Maria am Stegel zu erkennen, eine 1415 erbaute, kleine Nebenkirche von St. Marien. Seit dem Bombenangriff von 1942 war sie eine Ruine. Es gab Anläufe, sie wieder aufzubauen, aber niemanden, der dafür Geld geben wollte. Das Foto zeigt sie kurz vor ihrem Ende: Zwei Monate später, im Februar 1967, riss ein Sturm Steine aus den Mauern. Kurz darauf wurde die Ruine abgerissen. 

Hanno Kabel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige