Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Als der alte Kaufhof auf Marli noch neu war
Lokales Lübeck Als der alte Kaufhof auf Marli noch neu war
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 29.11.2017
1959 entstand dieses Bild - darauf ist noch der alte Kaufhof auf Marli zu sehen, der in den 50er Jahren gebaut worden war und mittlerweile abgerissen wurde. Quelle: LN-ARCHIV
Anzeige
Lübeck

Allein bis zum Jahr 1959, in dem das Bild entstand, schafften die Stadtwerke davon 61 Stück an. Das hing damit zusammen, dass in diesem Jahr die Straßenbahn abgeschafft wurde. Bis dahin waren die Buslinien, um sie von den Straßenbahnlinien zu unterscheiden, mit Buchstaben bezeichnet. Auf der Linie A, die von Brandenbaum zum Krankenhaus Ost (heute: UKSH) fuhr, mussten außerdem alte Busse mit Anhänger ersetzt werden, deren Betrieb ab 1960 verboten war.

Zur Galerie
Im Jahr 1705 reiste der hochbegabte, junge Organist Johann Sebastian Bach von Thüringen nach Lübeck, um von dem berühmten, alten Kollegen Dieterich Buxtehude zu lernen. Zumindest möglich ist, dass Buxtehude ihn bei sich zu Hause unterbrachte, das heißt: im Marienwerkhaus auf der Südseite der Kirche. Das mittelalterliche Haus war Dienstwohnung des Marienorganisten.Das Bild, entstanden um 1900, zeigt das alte Marienwerkhaus in desolatem Zustand. Ein unförmiger Vorbau mit einer Schuhmacherwerkstatt und einer aufdringlichen Bier- und Restaurantwerbung verstellt die Sicht auf die gotische Fassade (die wahrscheinlich ursprünglich einen Treppengiebel hatte). Über dem Eingang liegt ein Wellblechdach. Das ganze Haus macht einen ungepflegten Eindruck.

Zum Thema

Klicken Sie hier, um alle Teile unserer Rückblicksserie nachzulesen!

Nicht viel älter als der Bus ist auf diesem Bild die Bebauung. Der Kaufhof, ein Einkaufs- und Wohnzentrum mit 118 Wohnungen und 21 Läden, entstand Anfang der 50er Jahre, als Tausende von Flüchtlingen aus dem Osten Wohnungen brauchten. 60 Jahre später wurde er wieder abgerissen und durch ein modernes Wohnquartier für 500 Menschen ersetzt. Nur der Name blieb.

Auch der Stadtverkehr ist inzwischen ein paar Schritte weiter: 2011 wurden die ersten Hybridbusse angeschafft, bis 2035 sollen dann alle Busse mit Elektro-Antrieb fahren. (Dank an Wolf-Rüdiger Saager für historische Fakten zum Stadtverkehr.)

Hanno Kabel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Monatelang war Hartwin Lemke im Aegidienviertel unterwegs, um die schönsten Ecken zu zeichnen. Jetzt ist sein Kalender für 2018 fertig und wird am Sonnabend auf dem Adventsbasar verkauft. Auch Musik der Kurrenden, eine Kuchentafel, viele Stände und allerhand mehr wird geboten.

29.11.2017

Startklar für die Zukunft: 67 Millionen Euro fließen in den Lübecker Hafen. Denn der Skandinavienkai wird um 16 Hektar erweitert. Der Startschuss für das Projekt ist bereits am Freitag. Fertig soll alles 2021 sein. Die Bürgerschaft muss die Investition am Donnerstag absegnen.

29.11.2017

Aus dem Wissenschaftsmanagement soll ab 2018 das Wissenschaftsforum Lübeck werden. Damit dies geschehen kann, muss die Bürgerschaft heute ein neues Konzept zur wissensbasierten Stadtentwicklung absegnen. Das endgültige „Go“ hängt allerdings noch von der Possehl-Stiftung ab.

29.11.2017
Anzeige