Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Alt oder krank? Die Kastanie muss weg
Lokales Lübeck Alt oder krank? Die Kastanie muss weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 30.09.2016
. . .danach geht es mit der Kettensäge an den Stamm des halbseitig abgestorbenen Baums. Quelle: Fotos: Holger Kröger (2), Haus & Grund, Roeßler

Die Kastanienallee hat ihren Namen nicht ohne Grund: Die Straße im Stadtteil St. Jürgen ist gesäumt mit den Bäumen aus der Familie der Buchengewächse, die im Herbst große braune Nussfrüchte tragen. Eine der Kastanien ist nun gefällt worden.

Die Kastanienallee hat ihren Namen nicht ohne Grund: Die Straße im Stadtteil St. Jürgen ist gesäumt mit den Bäumen aus der Familie der Buchengewächse, die im Herbst große braune Nussfrüchte tragen.

Mit schwerem Gerät rollten die Experten an, um das Holz stückweise abzutragen. „Die Kastanie war halbseitig abgestorben und hatte Faulstellen“, sagt die stellvertretende Stadtsprecherin Valessa Glisovic auf LN-Anfrage. „Das Totholz bedrohte die Sicherheit der Wege, deshalb musste der Baum gefällt werden.“

Im Bereich Stadtgrün und Verkehr vermute man, dass das hohe Alter des Baumes ausschlaggebend für das Teilabsterben gewesen sei. Dass die Kastanie beispielsweise von der Bakterienkrankheit Pseudomonas syringae pv. aesculi befallen sein könnte, gelte als unwahrscheinlich, da diese an anderen Rosskastanienbäumen in Lübeck bisher nur wenig aufgetreten ist.

Die Krankheit, die noch als unheilbar gilt, äußert sich durch einzelne dunkelrote, „blutende“ Stellen am Hauptstamm sowie an den Ästen, die später eintrocknen. „Um sicher zu gehen, müsste es eine Laboranalyse geben“, so Glisovic.

Da die anderen Kastanien in der Allee so alt sind wie die jetzt gefällte, stehen sie nun unter Beobachtung. „Viele sind möglicherweise von innen hohl, und hier muss man sehen, ob ihre Standsicherheit gefährdet ist“, sagt Glisovic. Sollte sich das Problem nicht über das Beschneiden der Kronen lösen lassen, müssen eventuell weitere Kastanien in der Straße gefällt werden, um die Sicherheit in der Straße zu gewährleisten.

lsc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Inklusive Aktionstage heute und morgen in der Hansehalle.

30.09.2016

Zwei radelnde Österreicher auf großer Mission machen Zwischenstopp in der Hansestadt.

30.09.2016

Von Ärzten bis Handwerkern gibt es Komplimente an die Bürgerschaftsmehrheit, die die Belastung stoppte.

30.09.2016
Anzeige