Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Altstadt-Brücken für Laster gesperrt
Lokales Lübeck Altstadt-Brücken für Laster gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:58 21.03.2016
Keine Durchfahrt: Lastwagen mit mehr als zwölf Tonnen dürfen nicht mehr über die Rehder- und die Hüxtertorbrücke fahren.  Quelle: Lutz Roessler
Lübeck

Stadt sperrt marode Rehder- und Hüxtertorbrücke für Laster mit mehr als zwölf Tonnen — Busse fahren weiter.Keine Durchfahrt: Lastwagen mit mehr als zwölf Tonnen dürfen nicht mehr über Rehder- und Hüxtertorbrücke fahren. Ausnahme: Busse können weiter dort fahren. Die Stadt hat gestern Schilder aufgestellt. Damit müssen die Lkw über eine der anderen Altstadt-Brücken fahren. Der Grund: Sowohl Rehder- als auch Hüxtertorbrücke sind verrostet und verrottet — und können keine großen Lasten mehr tragen. Schon Anfang Januar hatte ein Gutachten die Sperrung der Querungen für Laster empfohlen. Der ADAC warnte die Stadt bereits vor zwei Jahren und kürte die zwei Querungen zu den „schlechtesten Brücken Deutschlands“. Der Automobilclub forderte damals Tempolimits und Sperrungen für Laster. Doch die Stadt machte nichts. Sie wollte das Gutachten abwarten, das nun vorliegt — und zum selben Ergebnis kommt.

Die beiden Altstadt-Brücken sind in einem alarmierend schlechten Zustand — und müssen komplett saniert werden. Die Kosten dafür belaufen sich nach ersten Schätzungen auf drei bis 5,3 Millionen Euro je Brücke. Die Hüxtertorbrücke von 1899 kriegt von den Gutachtern die Note 3,5 auf einer Bewertungsskala von eins (gut) bis vier (sehr schlecht). Dort fahren täglich 10500 Fahrzeuge entlang, davon 330 Lastwagen. Die Rehderbrücke wurde 1935 errichtet und steht unter Denkmalschutz. Täglich fahren 2550 Fahrzeuge darüber, davon 300 Lastwagen und Busse. Sie ist genauso marode wie die Hüxtertorbrücke, erhält auch die Note 3,5.

Die Arbeiten an den Querungen werden frühstens ab 2018 starten. Denn zunächst muss die Possehlbrücke fertig werden, damit es keinen Verkehrskollaps gibt. Der Neubau soll Ende 2017 fertig sein.

jvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!