Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ameos kooperiert mit der Universität zu Lübeck
Lokales Lübeck Ameos kooperiert mit der Universität zu Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 05.07.2017
Werben für den Studiengang und hoffen auf möglichst viele Studenten (v. l.): Theresia Kleikamp, Christina Ochs und Svenja Wulf. Quelle: Foto: Rosenkötter

Lübeck/Neustadt. Ameos intensiviert seinen Kampf gegen den Fachkräftemangel. Ab Oktober bietet das Unternehmen mit Einrichtungen in Lübeck, Neustadt und Heiligenhafen in Kooperation mit der Universität zu Lübeck einen dualen Bachelorstudiengang im Bereich Pflege an. Innerhalb von vier Jahren können Studenten zwei Abschlüsse erwerben. Nach acht Semestern sind sie examinierte Altenpfleger und verfügen zudem über den akademischen Grad Bachelor of Science.

Das Studium beinhaltet theoretische Phasen an der Uni sowie praktische Einsätze in den Pflegeeinrichtungen. Verteilt auf acht Wohngruppen werden 555 Menschen betreut. In drei Jahren soll es einen Studenten pro Gruppe geben. Diesen Wunsch äußerte Theresia Kleikamp, Direktorin der Pflegehäuser. Aktuell gibt es zwei Bewerberinnen, die ab Herbst studieren werden. Beginn der dualen Ausbildung ist immer im Wintersemester. In den ersten drei Jahren erhalten die Studenten 800 bis 1000 Euro Ausbildungsvergütung. Im vierten Jahr sollen sie die Bachelorarbeit schreiben, können zudem als Altenpfleger arbeiten oder praktische Erfahrungen im Ausland sammeln.

Wer den dualen Studiengang absolvieren möchte, muss Abitur haben. Eine Verpflichtung, nach dem Studium bei Ameos zu bleiben, gibt es nicht. Weitere Infos hat Svenja Wulf, Regionalleitung Personal, unter der Nummer 04561/6114309. Bewerbungsschluss ist der 1. August.

ser

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Thomas-Mann-Schule weiht wiedergefundene Büste ihres Namensgebers ein.

05.07.2017

Die SPD will die Stadtteilbüros wiederhaben. Sie kritisiert die Entscheidung der Bürgerschaft von CDU, Grünen, BfL, FDP und Linken, die auf mobile Stadtteilbüros setzen.

05.07.2017

Großes Blechbläserensemble der Musikhochschule lädt zum Open-Air-Konzert ein.

05.07.2017
Anzeige