Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Anonyme Praxis offiziell eröffnet
Lokales Lübeck Anonyme Praxis offiziell eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 16.09.2013
Bieten regelmäßig Hilfe an: Dietrich Schröter (v. l.), Hannelore Schröter, Sabine Gritzka und Thomas Müller. Quelle: Foto: Elena Vogt

Zur offiziellen Eröffnung der Gesundheitsstation drängten sich viele neugierige Besucher in die Praxisräume am Mühlenteller. Ehrenamtliche Ärzte und feste Mitarbeiter der Anlaufstelle für wenig privilegierte Menschen gaben Auskunft über ihre Arbeit und nahmen einen Scheck von 2263,75 Euro entgegen — die bei einer Kollekte in der Gemeinde Herz Jesu gesammelt wurden.

„Wir machen hier alles, was eine normale Hausarztpraxis sonst auch leistet“, sagt Thomas Müller, einer der beiden hauptamtlichen Mitarbeiter. Vom Blutabnehmen bis zum Ultraschall sei alles möglich.

Seit Juli ist die Wohnung im Haus der Diakonie bezogen. Sie bietet eine Alternative zu dem Gesundheitsmobil — der Arztpraxis auf Rädern, die seit sechs Jahren durch Lübeck rollt. Denn manche Patienten, die sich sonst den Besuch beim Arzt nicht leisten können, möchten aus Schamgefühl nicht von anderen gesehen werden, wenn sie den fahrenden Behandlungsraum betreten. „Wir hoffen, dass es hier den Menschen leichter fällt, über die Schwelle zu treten“, sagt Pastor Kai Gusek, Geschäftsführer der Gemeindediakonie. Denn in dem Haus sind auch andere Einrichtungen, wie zum Beispiel E-Punkt, untergebracht, so dass für Außenstehende nicht ersichtlich ist, wohin Besucher gehen.

Als „sehr effektive Hilfe“ bezeichnete Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer (SPD) die angebotenen Leistungen. Unter Wahrung der Anonymität wird jeden Mittwoch von 9 bis 11 Uhr die medizinische Erstversorgung garantiert. „Manche Patienten kommen wegen Sodbrennen oder Rückenschmerzen — bleiben dann aber bis zu einer halben Stunde, denn psychosoziale Probleme kommen manchmal noch dazu“, sagt Dietrich Schröter, der als Mediziner ehrenamtlich hilft. Die Betreiber — Diakonie und Johanniter — hoffen, dass sich das Angebot weiter herum spricht, und dass der Standort gut angenommen wird.

evo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die „Brücke Lübeck“ feiert noch bis Freitag ihr 40-jähriges Bestehen. Aus diesem Grunde gibt es ein vielfältiges Programm, ...

16.09.2013

Die zweite Auflage von „Rudern gegen Krebs“ war ein voller Erfolg.

16.09.2013

Der Mann war am Kolberger Platz auf Kollisionskurs.

16.09.2013
Anzeige