Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Riesiger Ansturm auf mobile Mosterei: Lübecker füllen Saftvorräte auf
Lokales Lübeck Riesiger Ansturm auf mobile Mosterei: Lübecker füllen Saftvorräte auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 27.09.2018
Reger Betrieb bei einer mobilen Mosterei in Lübeck. Quelle: Mopics
Lübeck

Lange Schlangen und stundenlanges Warten vor einer mobilen Mosterei in Lübeck. Bis zu sechs Stunden verharrten am Mittwoch unzählige Menschen auf dem Parkplatz eines Lübecker Baumarktes an der Lohmühle. Der Grund sind Äpfel.

Alle mit einem Ziel: Saft!

Nein, die gab es dort nicht besonders günstig zu kaufen. Jeder hat seine Äpfel selbst mitgebracht. Nicht selten mehrere hundert Kilo. Ab 8 Uhr morgens schleppten die Menschen Säcke, schoben Einkaufswagen und sogar ganze Auto-Anhänger per Hand auf den Parkplatz. Die in Obst vernarrten Lübecker reihten sich in eine lange Schlange vor dem Baumarkt ein. Alle mit einem Ziel: Saft!

Auslöser für diesen seltenen Ansturm war eine mobile Mosterei, die sich für Mittwoch auf dem Baumarktparkplatz eingefunden hatte. Die Menschen in der Schlange haben sich bereits auf sechs Stunden Wartezeit eingestellt. Olaf Vermehren aus Lübeck ist überrascht angesichts des Andrangs: „Letztes Jahr war ich hier und da standen gerade mal zwei bis drei Leute“. Sportlich nimmt er es und geht mit einem breiten Grinsen davon aus, dass er es gemeinsam mit seiner Frau auch in fünfeinhalb Stunden schafft.

Auf einem Baumarktparkplatz an der Lohmühle hat sich Am Mittwoch eine riesige Schlange gebildet.

Extrem gutes Apfeljahr 2018

Gerüstet waren einige der Wartenden auf jeden Fall. So zum Beispiel Mareike Ohlendorff. Gut gelaunt sitzt ganz vorn in der Schlange in ihrem Campingstuhl. Seit 11 Uhr sei sie schon hier – es sind seit dem fünf Stunden vergangen.

Oliver Dörr von der mobilen Mosterei hat viel zu tun. Der Mann füllt seit dem frühen Morgen unermüdlich frisch gemosteten Apfelsaft ab. Es sei ein extrem gutes Apfeljahr, sagt er. „Die Leute wollen halt alle den Saft aus ihren eigenen Äpfeln. Da wissen sie halt wie die Äpfel behandelt wurden.“ Solch einen Ansturm habe er in seinem Leben noch nicht erlebt.

Saftvorrat für ein ganzes Jahr

Den Grund für den Ansturm sieht Oliver Dörr, der schon seit 8 Uhr morgens unermüdlich frisch gemosteten Apfelsaft abfüllt, in einem extrem guten Apfeljahr. Die Leute wollen halt alle den Saft aus ihren eigenen Äpfeln, erklärt er uns. „Da wissen sie halt wie die Äpfel behandelt wurden“. Nein, einen solchen Ansturm habe er auch noch nicht erlebt.

Das lange Warten lohnt sich. „Der eigene schmeckt am besten!“ , „Der Saft schmeckt super lecker“ oder „Weil das unsere eigenen sind und der Saft besonders gut schmeckt“ hört man in der Schlange. Einige wollen heute Apfelsaft für ein ganzes Jahr gewinnen und rechnen sich aus, ob die mitgebrachte Apfelmenge denn auch tatsächlich reichen wird.

Mike Orend

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab Freitag sind am Travemünder Strand wieder die Herbstdrachen los. Rund 60 Piloten aus ganz Deutschland präsentieren ihre imposanten Flugobjekte.

26.09.2018

Nicht das Land gibt Geld für die Theater – sondern die Kommunen. Das stellt Landrat Reinhard Sager (CDU) klar. Das Land gebe das Geld lediglich weiter.

26.09.2018

Michel Bouvard (60) aus dem französischen Toulouse ist Jurymitglied beim Buxtehude-Orgelwettbewerb in Lübeck. Er ist begeistert von den historischen Instrumenten in der Hansestadt und lobt den Wettbewerb als Ort der Begegnung.

26.09.2018