Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ansturm auf schwedisches Warenhaus
Lokales Lübeck Ansturm auf schwedisches Warenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:11 18.05.2017
Hausfrau Renate Vagt (58) hat vier Stunden gewartet und darf das Band durchschneiden. Senator Sven Schindler (rechts) gratuliert mit „Daumen hoch“ zur Eröffnung des ersten Standorts in Deutschland. Quelle: Fotos: Lutz Roessler
Anzeige
St. Lorenz Nord

Carl Janzen steht auf einem Podest vor dem Eingang und sieht zufrieden aus. Er ist der Geschäftsführer Deutschland und schaut auf eine Warteschlange, die einige Hundert Meter lang ist. „Wir bereiten uns seit zwei Jahren auf diesen Tag vor“, sagt er – kurz bevor um 9.45 Uhr das Band vor dem Eingang feierlich durchgeschnitten wird. „Wir sind gespannt, wie die Kunden unser frisches, schwedisches Konzept erleben werden.“

Zur Galerie
Klicken Sie hier, um weitere Eindrücke von der Eröffnung des schwedischen Warenhauses "Rusta" an der Lübecker Lohmühle zu sehen.

Kraft Szymkowika (47) aus Lübeck ist auch gespannt. Der Hafenarbeiter hat sich extra Urlaub genommen und wartet seit 4.10 Uhr ganz vorne in der Reihe. Die Sonne scheint, es sind schon 23 Grad – und er hofft auf einen Staubsauger und eine Mikrowelle, verrät er. Neben ihm steht Renate Vagt (58). Sie ist um 6 Uhr gekommen und findet, dass die vier Stunden schnell vergangen sind. „Man kann sich unterhalten, und wird haben Kaffee und Kekse bekommen.“ Auf ihrer Einkaufsliste stehen ein Staubsauger, Blumenübertöpfe und ein Spiegel. Sie ist beglückt, dass sie das hier nun bekommen kann. „Lübeck braucht neue Geschäfte“, betont die Hausfrau, „das belebt auch die Innenstadt.“

Auch Wirtschaftssenator Sven Schindler (SPD) findet den Standort gut gewählt. „Lübeck und Schweden verbindet eine 700-jährige Handelstradition“, sagt er in seiner Begrüßungsrede und bezeichnet es als „genauso folgerichtig wie erfreulich“, dass ein schwedisches Unternehmen für den Markteintritt in Mitteleuropa seine deutschlandweit erste Filiale in Lübeck eröffne. Rusta suche man vergebens an den „hippen Einkaufsstraßen“ der großen Metropolen, sagt Schindler. Die „bodenständige Warenhauskette“ setze vielmehr auf gut erreichbare „Standorte in mittelgroßen Städten“. Er wünsche für den „großen und bedeutenden Schritt“ auf den deutschen Markt viel Erfolg.

Entwickelt wurde das Businessmodell 1979 von Bengt-Olov Forssell und Anders Forsgren, der jetzt auch die Premiere in Lübeck begleitete. Inspiriert von Unternehmen wie H&M oder Ikea planten die Gründer Investitionen in große Produktmengen ohne Zwischenhändler, um so niedrigere Preise anbieten zu können. Ziel sollte sein, große Mengen günstig einzukaufen, diese in die Läden zu bringen, schnell zu verkaufen und wieder neu zu investieren. Das erste Geschäft eröffnete 1986, heute hat Rusta über 80 Häuser in Schweden und 15 in Norwegen. Geschäftsführer ist Göran Westerberg.

Weil zur Eröffnung in Lübeck so viele Leute gekommen sind, wird das Band früher als geplant durchgeschnitten, und es dauert nur eine Viertelstunde, bis alle Gutscheine verteilt sind. Dietrich Nagel (50) hat sich einen sichern können und die 2000 Quadratmeter Verkaufsfläche mit rund 5000 Artikeln schnell durchquert. Nun steht er mit Kugelgrill, Staubsauger und diversen Solarleuchten an der Kasse – und ist sehr zufrieden. „Ich habe das Gefühl, ein richtig gutes Schnäppchen gemacht zu haben“, sagt er. „Es sind sogar noch 40 Euro übrig.“ Als er rausgeht, warten immer noch Hunderte vor der Tür.

 Cosima Künzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige