Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Antauchen in der Ostsee: Ohne Scheu ins Eiswasser
Lokales Lübeck Antauchen in der Ostsee: Ohne Scheu ins Eiswasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:47 04.01.2016
Quelle: Olaf Malzahn
Anzeige
Travemünde

Noch einmal überprüft Friedel Bonorden seinen Atemregler und rückt die Taucherbrille zurecht. Nach einem dreifachen „Caisson“ geht es mit einem beherzten Sprung von der Nordermole dann hinein – ins sechs Grad Celsius kühle, trübe Ostseewasser. „Ein absolut entspanntes Gefühl, im Wasser schwerelos durch die Gegend zu schweben“, sagt Tauchfan Bonorden vor seinem Sprung, „und das Wasser ist im Vergleich zur Lufttemperatur von minus 7 Grad Celsius doch mollig warm.“

Was für den Normalbürger waghalsig und verrückt erscheinen mag, ist für die Taucher des Deutschen Unterwasserclubs Lübeck (DUC) eine langjährige Tradition. Schon zum 42. Mal treffen sich die Unterwassersportler zum alljährlichen „Antauchen“ zu Jahresbeginn, um die Saison 2016 zu eröffnen.

„Es ist einfach das Zusammenkommen von Mitgliedern und Zuschauern im neuen Jahr, was das Antauchen ausmacht“, sagt Vorstandsmitglied Susanne Kühn. Viel zu sehen gibt es für die rund zwanzig Taucher in diesem Jahr in den zweieinhalb bis drei Metern unter der Waseroberfläche aber nicht. Zu unruhig ist die aufgewühlte See, die der eisige Ostwind ans Travemünder Ufer peitscht. Gute Laune haben die Lübecker Taucher dennoch, als sie nach etwa zehn Minuten bibbernd aus dem Wasser klettern. Denn an Land wartet ein heißer Punsch auf jeden – auch das ist schließlich Tradition.

cb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige