Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Aerobic im Wasser
Lokales Lübeck Aerobic im Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 09.03.2019
Trainer Bernd Staeves macht im Zentralbad in der Lübecker Innenstadt im Aquarobic-Kurs eine Übung vor. Quelle: 54° / John Garve
Innenstadt

Freitagmittags sind die blauen Bahnen im Zentralbad noch fast leer. Sie werden sich erst am frühen Nachmittag mit den Schwimmern füllen, die zum Warmbadetag mit Wassersport ins Wochenende starten. Durch die Halle schallt die Stimme des österreichischen Schlager-Rockers Andreas Gabalier zu einem schnellen, treibenden Rhythmus. „130 bpm sollten es schon sein“, sagt Bert Staeves, der an diesem Tag Discjockey und Übungsleiter ist. „Ich habe auch AC/DC im Programm, aber mit älteren Teilnehmerinnen geht das nicht“. Seine Musikliste gibt den Frauen in seinem Aquarobic-Kurs Energie für eine halbe Stunde Workout. „Starten wir“, ruft er und macht am Beckenrand einen Ausfallschritt, dann einen mit dem anderen Bein, dann geht er tiefer. Nach dem Aufwärmtraining kommt eine Serie mit Sprüngen. „Das geht auch im Wasser!“, scherzt er und springt ins Becken. Mit den acht Frauen, die an dem Kurs teilnehmen, übt er in schneller Abfolge Armschwünge, Drehungen und Kick-Bewegungen.

Aerobic im Wasser

„Aquarobic ist Aerobic im Wasser“, sagt Torben Erdmann, Betriebsleiter des Zentralbads. Der Sport sei aber angenehmer als Aerobic, „weil die Wirbelsäule im Wasser nicht belastet wird. Er ist gut für den Bewegungsapparat und die Bänder“. Weil der Stoffwechsel angeregt wird, sei er auch eine gute Grundlage zum Abnehmen.

Eine Kursteilnehmerin beispielsweise hatte bis vor Kurzem einen dicken, schmerzenden Tennisarm. Ein Lymphödem im Gewebe hatte dort so viel Wasser gestaut, dass sie ihre Uhr nicht mehr tragen konnte. Schon nach drei Wochen Training merkte sie eine Besserung, inzwischen ist die Schwellung fast weg. „Seit ich das Ödem habe, mache ich viel Sport: Aerobic, Wirbelsäulengymnastik, und vor dem Kurs schwimme ich ein paar Runden“.

Auch Silke Wegerich geht nach dem Aquarobic-Kurs noch zehn Minuten schwimmen. Sie mag die Weichheit des Wassers und den Widerstand darin, „es ist eine schöne Art, Gelenke und Muskeln zu lockern und sanft zu stärken“. Ihr hilft der Sport gegen Rückenverspannungen.

Wegerich hat sich gemeinsam mit einer Freundin zum Kurs angemeldet. Im Sommer haben sie das Ritual, gemeinsam eine Runde in der Wakenitz zu schwimmen. Sie lieben Wasser und haben eine Möglichkeit gesucht, sich über den Winter fit zu halten. „Meine Kinder haben gesagt, für diesen Sport bist du doch zu jung“, erzählt sie. „Aber es ist anstrengender, als man denkt. Ich probiere einfach gern neue Sachen aus“.

Neu: Online Anmeldung

Die beiden Freundinnen trauen sich noch mehr zu. Im nächsten Winter möchten sie FloatFit ausprobieren, eine sehr anstrengende Gymnastik im tiefen Wasser, bei der die Teilnehmer auf Schwimmbrettern balancieren. Die Schwimmbäder bieten auch Kurse in Gymnastik, Wasser-Jogging und den Geräte-Wassersport Aquaback an. Seit Montag gibt es die Möglichkeit, sich Online für die Kurse anzumelden, „das wird sehr gut angenommen“, sagt Torben Erdmann. Den Aquarobic-Kurs organisiert die VHS Lübeck zusammen mit dem Zentralbad.

Friederike Grabitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erstmals in ihrer 90-jährigen Geschichte baut und vermietet die städtische Grundstücksgesellschaft „Trave“ Reihenhäuser. Bausenatorin Joanna Hagen: „Das ist ein gutes Signal für den Wohnungsmarkt“.

09.03.2019

Die Messe ist am Sonnabendmorgen eröffnet worden - und wir haben mit Ihnen einen Video-Rundgang über die Immomeile in der Kultur-Werft Gollan gemacht. 

09.03.2019

Achtung: Am Samstagmorgen sollte ein starkes Gewitter (Stufe 2 von 4) über Lübeck ziehen. Der Wetterdienst erwartete es für die Zeit zwischen 8.37 und 9.30 Uhr.

09.03.2019