Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Armbanduhren für treue Mitglieder
Lokales Lübeck Armbanduhren für treue Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 18.10.2013
Günter Brethack, Inge Jankowsky, Claus Fraehmke und Günter Jankowsky wurden für ihre lange Gewerkschaftstreue geehrt. Quelle: Majka Gerke
Lübeck

Insgesamt 2550 Jahre Gewerkschaftszugehörigkeit hat der Ortsverband Lübeck-Ostholstein der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) geehrt. Im Restaurant des Hotels Hanseatischer Hof trafen sich knapp 90 Jubilare und nahmen aus den Händen des IGBCE-Vorsitzenden Rudolf Mildenberg sowie des DGB- Nord-Vorsitzenden Uwe Polkaehn ihre Urkunden, Ehrennadeln und Armbanduhren für 25-, 40-, 50- und 60-jährige Zugehörigkeit zur Gewerkschaft entgegen.

„Eine Mitgliedschaft ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich“, sagte auch Gewerkschaftssekretär Eckard Siek. Unter den Geehrten waren auch Claus Fraehmke, Günter Brethack, Günter Jankowsky, alle ehemalige Mitarbeiter von Villeroy und Boch. Sie wurden für 50 Jahre Zugehörigkeit geehrt. Kollegin Inge Jankowsky ist 40 Jahre dabei. Für sie alle war der Eintritt in die Gewerkschaft damals selbstverständlich. „Das gehörte quasi dazu. Da wurde schon beim Einstellungsgespräch nachgefragt“, erzählte Günter Jankowsky (67).

Erstmals waren auch Jubilare aus Ostholstein bei der Ehrung dabei. Karin Langbehn (62) arbeitet seit 42 Jahren bei der Firma Codan Medizintechnik in Lensahn. Seit 25 Jahren ist sie in der IGBCE.

„Eigentlich wären es schon 40 Jahre, aber ich bin zwischendurch ausgetreten, weil das Geld eng war.“ Sie ist mit Leib und Seele Gewerkschaftsmitglied, genau wie ihr Mann und Sohn. „Dank der Gewerkschaft haben wir mehr Lohn und Urlaub“, sagt Langbehn.

mg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Energieversorger will Ende 2014 in seine neue Öko-Zentrale an die Geniner Straße umziehen. Der Grundstein für das 17,5 Millionen Euro teure Projekt ist gelegt.

18.10.2013

Großbauprojekt in Travemünde im Oktober 1963: Die Nordermole unterhalb der Lotsenstation wurde zum Schutz des Hafens in einem Bogen Richtung Osten um 190 Meter verlängert.

18.10.2013

Ex-Skispringer Sven Hannawald spricht mit 150 Gästen über sein Buch.

18.10.2013
Anzeige